Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Frauen stricken Söckchen und Mützen für Frühchen

Stüde Frauen stricken Söckchen und Mützen für Frühchen

Stüde. Mit viel Liebe sorgen Stüderinnen dafür, dass es Frühchen immer schön warm und kuschelig haben. Denn die Frauen - allen voran Hannchen Radmacher und Hanna Sarnow - stricken für hilfsbedürftige Winzlinge bundesweit eifrig Söckchen, Handschühchen und Rucksäckchen.

Voriger Artikel
Sassenburg-Schule: Dach wird untersucht
Nächster Artikel
Ein neues Fahrzeug für die Feuerwehr

Stricken für Frühchen: Hanna Sarnow (l.) und Hannchen Radmacher vom Stüder DRK haben ihr zehntes Hilfspaket zusammengestellt.

Quelle: Ron Niebuhr

Stüde. Seit wenigstens acht Jahren engagieren sich die Frauen aus dem Hobbytreff des Stüder DRK für Frühchen. So genau erinnert sich keine mehr daran, wann es mal angefangen hat. Sicher ist aber: „Wir haben jetzt unser zehntes Paket zusammengestellt“, sagt Hannchen Radmacher. Das ist prall gefüllt mit sieben Decken, 17 Rucksäckchen, 48 Paar Söckchen, 18 Paar Handschühchen und 47 Mützen für Frühchen. „Es wiegt 6,2 Kilo“, berichtet Radmacher stolz.

Gemeinsam mit Hanna Sarnow hat sie den Großteil davon gestrickt. Und zwar nicht aus x-beliebiger Wolle: „Womit wir stricken dürfen, ist genau vorgegeben“, erzählen sie. Die Haut der Frühchen ist ja extrem empfindlich, nichts darf kratzen oder scheuern. Zudem muss die Wolle für die klinische Desinfektion geeignet sein, damit Mützchen, Handschühchen und Co. wirklich keimfrei sind. „Die Maße müssen wir auch exakt einhalten. Es macht ja keinen Sinn, wenn die Söckchen immer wieder von den Füßchen rutschen“, sagt Radmacher.

Wolle fürs Stricken spenden Verwandte, Freunde und Bekannte. Sollte Wolle dabei sein, die für Frühchen ungeeignet ist, stricken sie für größere Kinder: „Daraus machen wir Sachen für Rumänien“, erzählen sie. Im aktuellen Paket, das über die Stuttgarterin Petra Haas deutsche Kranken- und rumänische Waisenhäuser erreicht, sind auch drei Schals und 35 Paar Socken für Kleinkinder enthalten.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr