Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Fragebogen-Aktion für Senioren endet
Gifhorn Sassenburg Fragebogen-Aktion für Senioren endet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 19.02.2016
Abgabefrist läuft: Die Arbeitsgruppe Netzwerk 55 bittet die Sassenburger Senioren darum, möglichst viele Fragebögen zurück zu geben. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

In dieser Umfrage geht es darum, die Lebenssituation der Senioren vor Ort zu erfassen. Auf dem Bogen finden sich 29 Fragen unter anderem zur Person, zum Wohnort, zur Zufriedenheit mit dem Wohnumfeld und der Nachbarschaft, zur Mitgliedschaft in Vereinen, zu Ehrenämtern, zur Freizeitgestaltung, zu Kultur- und Bildungsangeboten, zur Mobilität, zur körperlichen Fitness und zur Gesundheitsversorgung. Das Netzwerk 55 erhofft sich daraus Rückschlüsse, was rund läuft in der Gemeinde und was verbesserungsfähig ist.

„Die Umfrage ist eine große Chance, einmal seine Meinung zu äußern“, sagt auch Aldona Walter, Pflegedienstleiterin der Grußendorfer DRK-Sozialstation, die ebenfalls an der Verteilung der Fragebögen beteiligt war.

Nun bittet Cornelia Köngismann darum, Fragebögen, die noch ausgefüllt werden müssen oder bereits ausgefüllt sind, zurückzugeben. Das können die betroffenen Bürger noch bis Montag, 29. Februar, tun. Die Fragebögen können im Bürgerbüro des Rathauses oder in der Diakoniestation in Grußendorf abgegeben werden. Sie können aber auch einfach in den Postkasten des Westerbecker Rathauses eingeworfen werden. „Es wäre natürlich schön, wenn wir möglichst viele Fragebögen zurück bekämen“, sagt Königsmann. Umso aussagekräftiger sei dann schließlich die Auswertung.

cha

Sassenburg. Der erste Sassenburger Bauernmarkt nimmt immer konkretere Formen an. Das wurde bei der jüngsten Zusammenkunft der Arbeitsgruppe Wirtschaft des Sassenburger Tourismus-Stammtisches deutlich.

17.02.2016

Triangel. Die Triangeler wünschen sich eine neue Kindertagesstätte und benötigen ein neues Baugebiet. Letzteres erweist sich durch die beengte Ortslage als schwierig. Ersteres ist mit hohen Kosten verbunden. Der Ortsrat ermutigte die Verwaltung, Pläne weiter zu verfolgen, die beides ermöglichen.

17.02.2016

Triangel. Aus allen Wolken fiel Sassenburgs Bürgermeister Volker Arms: Im Internet preist ein Investor eine Ladenfläche von 1450 Quadratmetern in Triangel an, unmittelbar neben einem Netto-Markt. Es wird allerdings dort weder Netto-Markt noch Fachmarkt geben.

15.02.2016
Anzeige