Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Flurbereinigung Großes Moor: Triangel könnte profitieren

Gemeinde Sassenburg Flurbereinigung Großes Moor: Triangel könnte profitieren

Triangel. Von der möglichen Flurbereinigung im Zuge der beabsichtigten Erweiterung des Natuschutzgebietes Großes Moor (AZ berichtete) könnte auch die Ortschaft Triangel profitieren. Mit Zuschüssen des Landes Niedersachsen könnten dort verschiedene Projekte realisiert werden.

Voriger Artikel
Premiere des Bauernmarktes lockt die Massen an
Nächster Artikel
Umfrage: Senioren leben gern in ihrem Ort

Großes Moor: Auch Triangel könnte von der Flurbereinigung dank Zuschüssen des Landes profitieren.

Quelle: Ron Niebuhr (Archiv)

Besonders attraktiv ist für die Triangeler die Chance, die Schäferbrücke zu sanieren. „Wir mussten sie wegen Einsturzgefahr sperren“, sagte Sassenburgs Bauamtsleiter Jörg Wolpers. Allerdings fließen Zuschüsse nur, wenn die Flurbereinigung eingeleitet wird. Und das hängt ganz wesentlich von den betroffenen Grundstückseigentümern, überwiegend also den Landwirten, ab.

Selbst wenn die Flurbereinigung startet, ist ungewiss, ob und wann die Schäferbrücke saniert wird. „Wir haben aktuell nur eine Wunschliste mit Projekten zusammengestellt. Was zuschussfähig ist, muss erst noch geprüft werden“, sagte Wolpers. Sollte es das Okay vom Land für die Schäferbrücke geben, könnte es „immer noch Lichtjahre dauern“, bis sie saniert wird, sagte Ortsbürgermeisterin Beate Morgenstern-Ostlender.

Der Ortsrat empfahl daher, dass die Brücke erneuert wird. Und zwar schon 2017, unabhängig vom Flurbereinigungsverfahren. „Eine Brücke, die von Radfahrern und Fußgängern genutzt werden kann, reicht uns“, sagte Siegfried Wehmeier (CDU). Ohne die Brücke ist die Verbindung zwischen Neuhaus und dem Gewerbegebiet Fehringstraße gekappt. Die nötigen Mittel sollen im Haushaltsplan 2017 bereitgestellt werden.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr