Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Flüchtlingsaufnahme: Ortsteile gefordert
Gifhorn Sassenburg Flüchtlingsaufnahme: Ortsteile gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 19.04.2015
Aufnahme von Flüchtlingen: Der Westerbecker Ortsrat sieht die übrigen fünf Sassenburger Ortschaften in der Pflicht.
Anzeige

Darin war sich der Westerbecker Ortsrat einig.

Bereits in mehreren Privatwohnungen wie auch in einer Gemeindewohnung am alten Kindergarten seien Flüchtlinge untergebracht worden, berichtete Ortsbürgermeister Michael Lehr in der Sitzung am Mittwochabend. Und jetzt hat die Gemeinde sogar ein Grundstück in der Westerbecker Ortsmitte nahe der Edeka-Kreuzung erworben. Dort könnten für Flüchtlinge „Wohneinheiten in Modulbauweise“ entstehen, sagte Gemeindebürgermeister Volker Arms.

Es steht für die Westerbecker außer Frage, dass sie weiterhin Menschen in Not helfen wollen und werden. Aber die Idee einer Einheitsgemeinde ist, dass alle Ortschaften gemeinsam Aufgaben anpacken und lösen, nicht eine Ortschaft allein. Der Ortsrat sieht daher zunächst die übrigen fünf Ortschaften in der Pflicht, bevor weitere Flüchtlinge in Westerbeck aufgenommen werden. Gemeindebürgermeister Arms unterstützt das: „Wenn wir in allen unseren Ortschaften genauso weit wären wie in Westerbeck, hätten wir die Frage der Unterbringung wohl schon gelöst.“

Während man andernorts im Kreis über Sammelunterkünfte nachdenkt, geht man in der Sassenburg einen anderen Weg: „Wir bringen die Flüchtlinge in familiären Wohneinheiten unter“, sagte Arms. Und der Nachbargemeinde Ehra-Lessien, die 220 Asylsuchende aufnimmt, helfe man bei der Beschulung von Flüchtlingskindern. „Hier ist vor allem die Grundschule Grußendorf gefragt“, so Arms.

rn

Triangel. Stabiles Familienleben hoch oben auf dem Nest? In Triangel sieht es seit ein paar Tagen bei Familie Storch so aus.

18.04.2015

Westerbeck. Alarm gestern Abend in Westerbeck: Aufmerksamen Nachbarn und flotten Feuerwehrleuten ist es zu verdanken, dass ein Brand in der Straße Im Braken relativ wenig Schaden anrichtete. Niemand wurde verletzt.

12.04.2015

Westerbeck. Der 11. April 1945 bleibt unvergessen in Westerbeck. Als ein Tag, an dem zwei Mitbürger im amerikanischen Artilleriefeuer ihr Leben ließen. Und als ein Tag, an dem das Dorf dank eines Helden der völligen Zerstörung entging. Der 70. Jahrestag gab am Samstag Anlass für eine Gedenkfeier.

15.04.2015
Anzeige