Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Finanzausschuss: 20.000 Euro für Kita-Planung
Gifhorn Sassenburg Finanzausschuss: 20.000 Euro für Kita-Planung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 14.01.2016
Kann noch dauern: Die Machbarkeitsstudie für die Triangeler Kita liegt zwar vor. Eine Entscheidung über Sanierung oder Neubau wurde noch nicht getroffen. Quelle: Chavier (Archiv)
Anzeige

Das Haushaltsvolumen beträgt rund 14,1 Millionen Euro. „Der Schuldenstand bleibt so, wie er ist“, betonte Gemeindebürgermeister Volker Arms.

Kämmerer Klaus Duckstein erläuterte, dass die Schulden zum Jahresende 2015 etwa 5,1 Millionen Euro betragen hätten. Der Schuldenstand sei im abgelaufenen Jahr durch eine Kreditaufnahme um eine Million Euro angestiegen. Ein großer Posten im neuen Haushalt ist mit 4,35 Millionen Euro die Kreisumlage.

Anders als bei der 1. Lesung sprach sich jetzt die Mehrheit im Ausschuss dafür aus, 20.000 Euro an Planungskosten für den Neubau der Kita in Triangel schon 2016 in den Haushalt einzustellen. Die Verwaltung wollte mit den Planungen erst im Jahr 2019 beginnen. Andreas Kautzsch (BIG) war das noch nicht genug. Er beantragte zusätzlich 30.000 Euro für Sofortmaßnahmen.

In den Gesprächen mit den Eltern seien solche Maßnahmen schließlich diskutiert worden, so Kautzsch - darunter Verbesserungen der Sanitäranlagen und des Bewegungsraums. Bauamtsleiter Jörg Wolpers entgegnete, dass es wegen der Gegebenheiten nicht möglich sei, einen größeren Bewegungsraum zu schaffen. „Das wäre eine größere Baumaßnahme und wegen des geplanten Neubaus unsinnig.“ Ähnlich sei es bei den Sanitäranlagen. Da müsse eigentlich etwas mit den Abwasserleitungen passieren. „Die laufen unter dem Gebäude entlang, da kommen wir nicht so einfach heran.“ Der BIG-Antrag wurde abgelehnt.

cha

Westerbeck. Überraschung für die Mitglieder der Kirchengemeinde Zum guten Hirten: Pastor Michael Schultheiß verlässt die Kirchengemeinde zum 1. Februar. Die Stelle bleibt zunächst vakant, soll aber in jedem Fall wieder besetzt werden.

12.01.2016

Triangel/Neudorf-Platendorf. Die Ortsräte von Triangel und Neudorf-Platendorf haben für 2016 jede Menge Wünsche. Vieles davon wird noch warten müssen.

14.01.2016

Westerbeck. „Wir hatten keine Chance, uns vernünftig um die Menschen zu kümmern“, sagt eine frühere Mitarbeiterin des Westerbecker Seniorenheims Haus Eichenhof. Die Pflegekraft meldete sich auf den AZ-Artikel, in dem Angehörige sich unter anderem über „zu wenig Personal“ beklagt hatten.

11.01.2016
Anzeige