Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Feuerwehrbudget im Jahr 2018 neu verhandeln

Sassenburg Feuerwehrbudget im Jahr 2018 neu verhandeln

Der Feuerschutzausschuss der Gemeinde Sassenburg befasste sich am Montag eingehend mit dem Budget für die Feuerwehren – auch mit Blick darauf, dass dieses 2018 neu verhandelt werden soll.

Voriger Artikel
Ein Anhänger voll mit Kindersachen für die Malteser
Nächster Artikel
2018 steigen die Friedhofsgebühren

Feuerwehr im Einsatz: Das Budget von 100.000 Euro zur Verwendung durch die Einsatzkräfte soll 2018 neu verhandelt werden.

Quelle: Archiv

Sassenburg. Die Feuerwehr verwaltet ein von der Verwaltung zur Verfügung gestelltes Budget von 100.000 Euro, aus dem beispielsweise Ausrüstung finanziert wird, aber auch die Zuschüsse zum Feuerwehrführerschein und die durch Einsätze bedingten Verdienstausfälle sind daraus zu bestreiten.

22.600 Euro sind 2018 innerhalb des Budgets vorgesehen für Zahlungen von Verdienstausfällen. „Das ist schwierig zu kalkulieren. Wenn das wegen vieler Einsätze mehr wird, fehlt den Wehren nachher Geld für die Anschaffung von Ausrüstung. Das geht zu Lasten der Ehrenamtlichen. Wir sollten das vom Budget abkoppeln“, regte Astrid Schulz (CDU) an.

Fachbereichsleiter Dirk Behrens von der Gemeindeverwaltung erklärte, dass 2018 ohnehin über das Budget beraten werde. Laut Gemeindebrandmeister Jörn Milkereit seien die 22.600 Euro ein Erfahrungswert, mit dem die Wehr in den vergangenen Jahren ausgekommen sei. Hier habe die Wehr notfalls Handlungsspielraum, da auch die Verdienstausfälle durch Weiterbildungen in diesen Posten einfließen. „Im Notfall müssten wir Schulungen um ein Jahr verschieben“, so Milkereit – falls größere Anschaffungen und zugleich große Einsätze anstünden.

Ebenso wichtig sei es, über die Finanzierung der Feuerwehrführerscheine im Rahmen des Budgets nachzudenken. „Die muss die Gemeinde bezahlen. Wenn das weiter über das Budget passieren soll, müssen wir darüber nachdenken, ob es angehoben wird. Ansonsten sollte es ebenfalls abgekoppelt werden“, so Milkereit.

Von Thorsten Behrens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Kommt es zur Neuauflage der Großen Koalition?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr