Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr blickt auf 24 Einsätze zurück

Grußendorf Feuerwehr blickt auf 24 Einsätze zurück

Grußendorf. Alle Hände voll zu tun hatte die Grußendorfer Feuerwehr im vergangenen Jahr. Das verdeutlichte Ortsbrandmeister Friedhelm Lange während der Jahresversammlung mittels Einsatzzahlen und Dienststunden.

Voriger Artikel
Kita wird noch dieses Jahr erweitert
Nächster Artikel
Ortsrat kritisiert Farbgestaltung der Kita

Verabschiedet, geehrt und befördert: Die Grußendorfer Feuerwehr blickte am Samstagabend auf ein arbeits- und einsatzreiches Jahr zurück.

Quelle: Ron Niebuhr

Auch Wahlen, Ehrungen und Beförderungen standen dabei an.

1650,5 Stunden investierten die Brandschützer in Aus- und Weiterbildung, 1124 Stunden in Arbeitseinsätze, Gerätewartung und Veranstaltungen der Jugend, 776,5 Stunden in Kameradschaftspflege, 355 Stunden in Dienstversammlungen, 514,5 Stunden in Einsätze. „Unterm Strich waren es 4420,5 Stunden für unsere drei Gruppen und die Altersabteilung“, sagte Lange. Hinzu kommen die Stunden von Feuerwehrchor und -musikzug.

24 Mal rückten die Grußendorfer zu Einsätzen aus: sechs Brände, zehn technische Hilfeleistungen, sieben Fehlalarme und eine Brandsicherheitswache. Die Feuerwehr zählt 251 Mitglieder, darunter 45 Aktive und 13 Senioren. Die Jugendwehr setzt sich aus 20 Jungen und acht Mädchen zusammen, der Musikzug aus 20 Musikern, der Chor aus 19 Sängern plus musikalische Begleitung.

- Abschied aus dem Kommando: Jürgen Peter (seit 1995), Thomas Unger (seit 1995) und Rainer Dettmer (seit 1973).

- Ehrungen: Jürgen Cordes, Thorsten Elsner, Frank Ortmann (je 40 Jahre); Hartmut Rebuschat (Sassenburg-Orden in Silber); Janina Gentemann, Angelika Dörheit, Thomas Unger, Uwe Dobbranz, Thorsten Elsner, Ingo Dörheit, Patrick Dörheit und Andreas Kemnitz (Hochwasser-Medaille).

- Beförderungen: Jan Eich, Hauke Marcks (Feuerwehrmann); Michele Luise Kiwitz (Feuerwehrfrau); Tim Dobbranz, Rene Eich (Oberfeuerwehrmann).

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr