Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Ferienspaß mit Brandmalerei
Gifhorn Sassenburg Ferienspaß mit Brandmalerei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 30.10.2015
Futterhäuschen verziert: Als Ferienaktion lernten Kinder im Neudorf-Platendorfer Jugendcafé die Brandmalerei kennen. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Neudorf-Platendorf

Die Kinder konnten aus vielen verschiedenen Motiven wählen - oder sich eigene ausdenken. Die brachten sie zunächst zu Papier. Mit Pauschpapier übertrugen sie die Umrisse auf die Futterhäuschen.

Die Linien zogen sie dann mit Holzbrenngeräten, so genannten Brennpetern, nach. „Wir haben unterschiedliche Aufsätze für die Kolben“, sagte Betreuerin Jeanette Heinicke. So konnten die Kinder ihr Motiv sehr fein oder doch eher grob ins Holz brennen.

Die kleinen Künstler gestalteten ihre Futterhäuschen mit Delphinen und Hasen, Blumen und Ranken, Bären und Pferden. Oder auch mit Katzen. Die Kinder mussten sich erstmal daran gewöhnen, mit dem strombetriebenen Brennpeter zu malen. Aber sobald jeder den für seinen Stil passenden Aufsatz gefunden hatte, klappte es gut. Jedes Kind konnte schließlich ein sehr schön verziertes Futterhäuschen mit nach Hause nehmen.

Um allzu großen Kabelsalat im Jugendcafé zu vermeiden, kamen bei der Ferienaktion nur fünf Brennpeter zum Einsatz. Kein Grund zur Langeweile, denn mit Brett- und Kartenspielen, Billard und Malen boten sich den Kindern genug Möglichkeiten abseits der Brandmalerei.

Und das Klettergerüst auf dem Spielplatz der benachbarten Grundschule war auch sehr beliebt.

rn

Westerbeck. Eigentlich hat Dr. Marouan Kseibi seine Praxis vor ein paar Wochen in jüngere Hände übergeben, um in den Ruhestand zu gehen. Doch der 71-jährige Westerbecker Arzt hat eine neue Aufgabe: Er kümmert sich um die ärztliche Versorgung der Flüchtlinge in der Notunterkunft in Lessien.

01.11.2015

Neudorf-Platendorf. Wer in der Feuerwehr im Brandschutz aktiv sein möchte, muss an Lehrgängen erfolgreich teilnehmen. Jetzt traten insgesamt 29 Sassenburger Feuerwehrmänner und -frauen in Neudorf-Platendorf zu den Prüfungen Truppmann I und II an.

28.10.2015

Neudorf-Platendorf. Wer sich ehrenamtlich im Brandschutz engagiert, bleibt der Feuerwehr in aller Regel ein Leben lang treu. Die Feuerwehrsenioren der Gemeinde Sassenburg pflegen auch nach dem Ende ihres aktiven Dienstes weiter die Kameradschaft. Jetzt trafen sie sich zum Frühschoppen.

27.10.2015
Anzeige