Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Kinder bauen Hotels für Insekten
Gifhorn Sassenburg Kinder bauen Hotels für Insekten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 03.04.2018
Kleine Tierfreunde: 18 Mädchen und Jungen gestalteten im Sassenburger Osterferienprogramm nützliche Insektenhotels. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Westerbeck

 Die Unterkünfte für Bienen, Käfer, Fliegen und Schmetterlinge trafen zur Ferienaktion allerdings – anders als gewünscht – bereits fertig montiert bei der Jugendförderung in der Alten Mensa an der IGS Sassenburg ein. „Das ist schade, weil wir sie eigentlich mit den Kindern selbst zusammenbauen wollten“, sagte Lea Biallas. Sie betreute die Aktion gemeinsam mit Franziska Heinze und Dietmar Heidrich.

Weniger als die Betreuer störten sich die Mädchen und Jungen im Alter von sieben bis elf Jahren an den vorgefertigten Insektenhotels. Denn so beschränkte sich ihr Job allein darauf, die Unterkünfte für die nützlichen Tierchen optisch aufzuwerten. Dazu standen jede Menge Farben und Pinsel unterschiedlicher Stärke bereit. „Wir haben natürlich darauf geachtet, dass die Farben witterungsbeständig sind“, sagte Biallas. Schließlich sind die hölzernen Hotels für Balkon oder Garten gedacht, nicht für Wohnzimmer oder Küche.

Jedem Hotel lag eine ausführliche Beschreibung bei. Die Kinder erfuhren, dass man sie vollsonnig, aber witterungsgeschützt aufhängt. So kommt das künstliche Quartier bei den kleinen Tierchen am besten an.

Zugleich bleibt es möglichst lange intakt. In der Nähe sollten ausreichend Kräuter, blütenreiche Wildpflanzen und Bäume als Nahrungsquelle sowie Wasser, Sand und Lehm als Baumaterial zu finden sein.

Die Einflugschneise des Hotels sollten die Kinder am besten wetterabgewandt ausrichten.

Von Ron Niebuhr

„In der Weihnachtsbäckerei gibt’s so manche Leckerei“, heißt es ja im bekannten Kinderlied. Aber nicht nur dort. Geht es nach dem Ferienspaß der Sassenburger Jugendförderung, könnte Rolf Zuckowski seinen Kultsong umdichten. Denn die Osterbäckerei zauberte süße Versuchungen satt.

31.03.2018

Und wieder ist die Liste der Orte auf der Welt, an denen Stüdes Marathonverein noch nicht gestartet ist, ein bisschen kürzer. Jetzt traten fünf Ausdauerathleten aus Sassenburgs kleinstem Ortsteil in Jerusalem zum Laufen an. Es war für alle ein besonderes Erlebnis.

29.03.2018

Die traditionelle Bogenszene der Region am Artcher Lake traf sich am Bogensportparcours am Bernsteinsee, um beim Junior- und beim Super-Cup knifflige Aufgaben mit Pfeil und Bogen zu lösen.

28.03.2018
Anzeige