Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Falschparker: Gemeinde will stärker kontrollieren
Gifhorn Sassenburg Falschparker: Gemeinde will stärker kontrollieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 17.06.2018
Und wieder ein Knöllchen: Die Gemeinde Sassenburg will spätestens ab Herbst den ruhenden Verkehr selbst überwachen. Quelle: Archiv
Sassenburg

Zwei Mitarbeiter sollen dann kontrollieren und bei Bedarf Knöllchen verteilen. Der Feuerschutz- und Ordnungsausschuss der Gemeinde befasste sich jetzt mit dem Thema – und empfahl einstimmig die Übernahme.

Bisher wird der Landkreis in der Sassenburg nur auf Zuruf tätig, so Fachbereichsleiter Dirk Behrens. Doch es gibt Handlungsbedarf, an mehreren Schwerpunkten sorgen parkende Fahrzeuge für Behinderungen oder gar Gefährdungen. Das soll sich ändern.

Zwei Mitarbeiter – mit 20 beziehungsweise 15 Wochenstunden – sollen zu Vollzugsbeamten bestellt und mit der gleichen Technik ausgerüstet werden, die vom Landkreis genutzt wird. Sie sollen alle Park-Verstöße in der Sassenburg aufnehmen.

Verwarngelder bleiben in der Gemeinde

Die Technik, laut Dirk Behrens etwa 2000 Euro teuer, soll dabei dokumentieren und die Daten im Bedarfsfall an den Landkreis geben. Denn nur Fälle, in denen Verwarngelder fällig werden, rechnet die Gemeinde direkt ab, das Geld bleibt in der Sassenburg. Wird ein Bußgeld fällig, ist der Landkreis am Zuge, der dann auch die zu zahlende Summe behält.

Behrens betonte, dass es der Gemeinde nicht darum gehe, die Kassen zu füllen. „Kontrollieren ist nicht alles. Wir wollen die Gesamtsituation verbessern und Gefahrenpunkte entschärfen. Wenn wir Falschparken verhindern, verbessern wir auch die Situation für Einsatzfahrzeuge.“

Parksituation an Arztpaxen

Zusätzliche Maßnahmen wie beispielsweise das Aufstellen von Pollern oder Schildern sowie das Schaffen von Parkplätzen sollen erfolgen. So wird sich der Westerbecker Ortsrat in einer seiner nächsten Sitzungen mit der Parksituation an der Tierarztpraxis am Dannenbütteler Weg und an der Arztpraxis an der Kleinen Dorfstraße befassen. Und die Gemeindeverwaltung plant Gespräche mit der Verwaltung am Bernsteinsee, um dort die Lage im Sommer und bei Großveranstaltungen zu entspannen.

Von Thorsten Behrens

In Dannenbüttel soll eine neue Kita gebaut werden. Jetzt rollen schon die ersten Bagger. Die BIG vermutet dahinter einen Baustart, obwohl noch nicht alle Beschlüsse gefasst sind. Die Gemeindeverwaltung weist diese Vorwürfe zurück und spricht von Vorarbeiten, für die keine Genehmigung erforderlich sind.

13.06.2018

Neun Segel- und ein Motorsegelflugzeug hat der Aeroclub Wolfsburg auf seinem Stüder Vereinsgelände – doch letzterer darf wegen derzeit fehlender Betriebserlaubnis nicht starten oder landen auf dem Gelände. Das würde der Aeroclub mit einer dauerhaften Betriebsgenehmigung für motorbetriebene Flugzeuge gerne ändern.

15.06.2018

Und schon wieder eine Baustelle im Diskurs zwischen den Minderheitsparteien in der Sassenburg und der Gemeindeverwaltung: Diesmal geht es um die in Bau befindliche Sporthalle in Westerbeck. Hartmut Viering (AfD) hat viele Mängel aufgelistet und fordert einen sofortigen Baustopp für das Gebäude, um die Mängel abzustellen.

12.06.2018