Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Erinnerung an einen Westerbecker Helden

Westerbeck Erinnerung an einen Westerbecker Helden

Westerbeck. Am 11. April 2015 jährt sich der Angriff amerikanischer Panzer auf Westerbeck zum 70. Mal. Mit einer Gedenkfeier, die am Sonnabend, 11. April, stattfindet, wird daran erinnert.

Voriger Artikel
Vor dem ersten Start kommt der Prüfer
Nächster Artikel
Moorbahn startet in die neue Saison

Westerbeck: Am 11. April 1945 rettete Heinrich Arnold das Dorf vor der Zerstörung - am kommenden Sonnabend gibt es eine Gedenkfeier.

Quelle: Peter Chavier

Bei dem Angriff, der kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges stattfand, starben zwei Menschen, und zahlreiche Gebäude wurden zerstört. Und es gab einen Helden: Heinrich Arnold.

In Panik, so fand Wilhelm Kiel heraus, der 2010 ein Buch dazu herausbrachte, flohen die meisten Bewohner ins Moor. Die Westerbecker sahen, als sie sich nach Stunden wieder heraus trauten, die brennenden Häuser, Ställe und Gebäude. „Viel Vieh wurde getötet und 59 Anwesen zerstört“, weiß Kiel.

Dass nicht der ganze Ort dem Erdboden gleich gemacht wurde, verdanken die Westerbecker Heinrich Arnold. Nachdem der Beschuss etwa fünf Stunden angedauert hatte, machte sich Arnold, der Werkmeister im Triangeler Torfwerk war, mit dem Fahrrad auf den Weg, um den anrückenden Panzern entgegen zu fahren. Er schwenkte dabei eine weiße Fahne und versuchte so deutlich zu machen, dass sich kein deutsches Militär mehr im Ort befand. Am Tag zuvor hatten noch deutsche Soldaten in Westerbeck Rast gemacht.

Genau diese Truppen vermuteten die Amerikaner noch im Dorf und glaubten Heinrich Arnold nicht. Sie ließen ihn als Geisel auf den ersten Panzer steigen, der dann mit ihm in den Ort einfuhr. Inzwischen ist eine Straße nach ihm benannt: der Heinrich-Arnold-Weg.

Die Gedenkfeier am 11. April hat folgenden Ablauf:

- 14.30 Uhr: Treffen mit den Vereinen am Rathaus.

- 15 Uhr: Kranzniederlegung am Gedenkstein.

- 15.30 Uhr: Rahmenprogramm in der Mehrzweckhalle mit geschichtlichem Bildervortrag.

cha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr