Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Ein Zuhause für die Moosjungfer
Gifhorn Sassenburg Ein Zuhause für die Moosjungfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 16.01.2015
Tief im Moor: Roman Stuhlmacher (l.) und Friedrich Joos entholzen die Südufer der alten Fischteiche für die Große Moosjungfer (kl. Foto). Quelle: Christina Rudert
Anzeige

Landschaftspfleger René Hertwig arbeitet sich mit Friedrich Joos und Roman Stuhlmacher durchs Moor, Wassserflächen und Uferzonen gehen stellenweise nahtlos ineinander über. „In den knapp 70 Fischteichen sind Weiden gewachsen, die Teiche sind stark verlandet“, zeigt Hertwig. Am Ufer stehen Traubenkirschen, Eichen, Moor- und Sandbirken, hier und da Lärchen. „Die Traubenkirsche ist von Menschenhand gepflanzt und gehört gar nicht hierher“, sagt Hertwig. Sie wird ebenso entfernt wie die Balsam-Pappeln, alte Eichen bleiben stehen.

Ziel ist, auf der gesamten Fläche im Flora-Fauna-Habitat-Gebiet (FFH) Lebensräume für Libellen zu sichern. „Der Bestand der Großen Moosjungfer zum Beispiel ist stark gefährdet“, sagt Hertwig. Diese Insekten lieben warme, besonnte Wasserflächen. Die kleinen Moortümpel, die früher der Fischzucht dienten, sind optimal dafür geeignet - wenn das Sonnenlicht nach dem Abholzen dann die Wasseroberfläche wieder erreicht.

Der Nabu hat das Projekt „Neue Brücken“ für drei Jahre bewilligt bekommen, das dritte Jahr läuft. Jugendliche und junge Erwachsene können hier ihre Sozialstunden abarbeiten, die sie nach einer Verurteilung aufgebrummt bekommen, aber auch Absolventen des Freiwilligen Ökologischen Jahrs und Praktikanten beim Nabu engagieren sich.

Hertwig hofft jetzt auf Frost, damit seine Mannschaft bis Ende Februar - dann beginnt die Brut- und Setzzeit - noch möglichst viele Uferzonen vom Baumbewuchs befreien kann.

tru

Westerbeck. Beim Einzug in die neue Sassenburgschule haben Kinder und Lehrer große Augen gemacht. Drei Jahre später machen sie lange Gesichter angesichts der anhaltenden Probleme mit Raumluft und -temperatur. Politik und Verwaltung arbeiten an Lösungen, am Freitag stellten sie sich einer Diskussion.

09.01.2015

Neudorf-Platendorf. Neue Brücken braucht das Dorf - und die sollen auch neue Fahrbahnoberflächen bekommen.

11.01.2015

Neudorf-Platendorf. Die Polizei sucht Zeugen zu einem außergewöhnlichen Vorfall, der sich am späten Mittwochnachmittag auf der Dorfstraße in Neudorf-Platendorf ereignet hat.

08.01.2015
Anzeige