Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Ein Baugebiet vermarktet, eins wird geplant
Gifhorn Sassenburg Ein Baugebiet vermarktet, eins wird geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:18 01.06.2016
Soll Bauland werden: Die Nachfrage in Westerbeck ist hoch, neben dem Rathaus sollen auf dem Sportplatz rund 40 Grundstücke ausgewiesen werden. Quelle: Thorsten Behrens
Anzeige

„Es gab in der ersten Vergaberunde trotz unserer Bitte, Westerbecker bevorzugt zu berücksichtigen, eine eher gegenteilige Vergabe. Es kamen nur neun Westerbecker zum Zuge“, erklärt Arms auf AZ-Anfrage. Daher habe er Gespräche mit dem Vermarkter geführt, der ein offenes Ohr gehabt habe für sein Anliegen, so der Verwaltungschef.

„Es gab dann noch einmal eine Änderung, letztlich wurden 20 Westerbecker berücksichtigt. Nur zwei Grundstücke, die offenbar kein Westerbecker wollte, wurden an Einwohner aus einem anderen Ort der Sassenburg vergeben“, sagt Arms.

Der Bedarf an Bauland im Ort ist mit dem aktuellen Baugebiet allerdings noch lange nicht gedeckt. „Westerbeck ist attraktiv, weil es nahe an Gifhorn und Wolfsburg liegt, aber dennoch bezahlbare Grundstücke hat“, erklärt Dirk Behrens, Fachbereichsleiter im Sassenburger Rathaus. Außerdem stimme die sonstige Infrastruktur wie Einkaufsmöglichkeiten, Kindergarten, Schulen.

Entsprechend plant die Gemeinde, neben dem Rathaus ein weiteres Baugebiet auszuweisen. Das wird etwa 40 Bauplätze haben, berichtet Arms. Allerdings müssten sich Bauwillige noch ein wenig gedulden. „Das gesamte Verfahren dauert seine Zeit.“ Selbst 2017 oder 2018 dürfte es auf dem Gelände daher noch keine Vermarktung oder gar eine Bautätigkeit geben.

ba

Triangel. „Wir können nur blühen durch Menschen, die uns glücklich machen“, so begrüßte Beate Morgenstern-Ostlender, Fachbereichsleiterin der Diakonie Himmelsthür in Triangel, die Gäste zum „Brunch im Park“.

31.05.2016

Grußendorf. Kaiserwetter für den König: Grußendorfs Schützen riefen ihre neue Majestät Klaus Dörge, genannt „Der Zuverlässige, am Samstag bei strahlendem Sonnenschein aus. Mit seiner Frau Nora („Die Emsige“) gibt er nun ein Jahr lang im örtlichen Schützenwesen den Ton an.

30.05.2016

Dannenbüttel. Beim einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Straße Zur Kaupe wurden die Täter von den heimkehrenden Bewohnern überrascht und suchten ohne Beute das Weite. Die Tat geschah am Samstag zwischen 23.30 Uhr und 23.45 Uhr.

30.05.2016
Anzeige