Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Edeka-Kreuzung: Kreisel als Lösung im Gespräch
Gifhorn Sassenburg Edeka-Kreuzung: Kreisel als Lösung im Gespräch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 09.01.2015
Würde helfen: Ein Kreisverkehr könnte die Situation an der Edeka-Kreuzung in Westerbeck entzerren. Quelle: Chavier (Archiv)
Anzeige

Die Idee, dort eine Ampelanlage zu installieren, hat die Landesstraßenbehörde abgelehnt. Begründung: Zu wenig Fußgänger queren die Straße. Jetzt wird über einen Kreisverkehr gesprochen.

Deshalb forderte Andreas Kautzsch (BIG) doch für die Planung 10.000 anstatt 5000 Euro in den Haushalt für 2015 einzustellen. „Es sollte nicht nur das Buscap, sondern die gesamte Kreuzung beplant werden.“

Angela Heider (SPD) meinte, es sei doch zunächst einmal abzuwarten, ob sich Land und Kreis am Bau eines solchen Kreisels finanziell überhaupt beteiligen würden. Schließlich kommen in dem Kreuzungsbereich neben Gemeindestraßen auch eine Kreis- und eine Landesstraße zusammen.

Detlev Junge (LiSa) meinte: „Wir müssen uns im Klaren sein, dass das hier in mehreren Stufen abläuft.“ Deshalb schlug Bauamtsleiter Jörg Wolpers vor, doch zunächst einmal eine Machbarkeitsstudie anfertigen zu lassen. „Wir sollten zudem einen Ortstermin mit Landkreis und Land vereinbaren und klären, ob überhaupt ein Kreisel in Betracht kommen würde“, so Wolpers. Erst dann könne man weitersehen und Verhandlungen mit den Grundstückseigentümern aufnehmen. Andreas Kautzsch stimmte zu und meinte: „Das Geld könnte doch für eine solche Machbarkeitsstudie verwendet werden, damit wir überhaupt mal sehen, wie so etwas aussieht.“ Michael Lehr (CDU) regte an, „auch den Kreuzungsbereich Bromer Straße/Stüder Straße in Grußendorf in die Planungen mit einzubeziehen. Der Ausschuss empfahl deshalb 10.000 Euro in den Haushalt aufzunehmen.

cha

Dannenbüttel. Im Dorf über die Bundesstraße zu kommen ist schon fast ein Glücksspiel. Nun wurde Geld für eine sichere Querung bereit gestellt.

08.01.2015

Neudorf-Platendorf. Abschied nehmen hieß es am Samstag beim Gottesdienst in der Thomaskirche. Nach elf Jahren trennen sich die Wege der Moordörfler und ihres Pastors Heinz-Dieter Freese - er wechselt in die Kirchengemeinde Martfeld nahe Verden.

04.01.2015

Westerbeck. Durch den Dschungel-Tempel robben oder doch lieber in den Wilden Westen hüpfen? Oder doch die riesige Hindernisbahn bewältigen? Viel Abwechslung am Freitag beim Ferienspaß der BIG Sassenburg.

03.01.2015
Anzeige