Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
ET-Zweiradmuseum besteht seit 20 Jahren

Grußendorf ET-Zweiradmuseum besteht seit 20 Jahren

Grußendorf. Eigentlich fing alles schon viel früher an, doch im Mai 1995 öffnete das ET-Zweiradmuseum in Grußendorf im Birkenweg 18 erstmals seine Pforten - jetzt besteht es seit 20 Jahren.

Voriger Artikel
IGS-Oberstufe erfordert Investitionen
Nächster Artikel
Streit um Gründe für die Abwahl

Geburtstag in Grußendorf: Das Zweiradmuseum von Tobias (l.) und Egon Tantius wird 20 Jahre alt.

Quelle: Peter Chavier

Das ET steht für Egon und Tobias Tantius. Das Motto von Vater und Sohn lautet: „Räder, Menschen & Geschichten“.

Begonnen hat alles in einem Keller im Lerchenweg in Wolfsburg. Vater Egon Tantius sammelte und bastelte dort schon in den 1960er Jahren an Mopeds und Fahrrädern herum. Sein Spitzname damals: der Zweirad-Doktor - denn Egon Tantius reparierte auch für viele Freunde alte Fahrräder und Mopeds. Bis 1991 tat er dies allein. Dann brauchte Sohn Tobias ein Moped, um damit zu seinem Lehrbetrieb zu gelangen. Gemeinsam bauten die beiden eine Zündapp Combinette auf.

Das war die Initialzündung. Nicht nur bei Tobias wurde die Leidenschaft für historische Zweiräder geweckt - nein, die beiden begannen nun Zweiräder aller Art zu sammeln, zu reparieren, zu restaurieren und zu lackieren. Nach und nach wurden Keller, Waschküche, Garten und sogar der Taubenverschlag mit Mopeds überschwemmt. Zusätzlich wurde eine Garage in der Wolfsburger Innenstadt angemietet. Denn schon früh war den beiden klar: „Es soll ein Museum daraus werden.“ Mehr Platz stand erst zur Verfügung, als die Familie nach Grußendorf umzog. Da gab es endlich eine Halle für die Oldtimer. „Ursprünglich sollten hier auch Autos und Kabinenroller unterkommen, doch dafür gab es einfach nicht genug Platz“, schmunzeln die beiden. Im Mai 1995 wurde die kleine Halle als ET-Zweiradmuseum eröffnet.

cha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr