Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Drei Orte arbeiten zusammen bei der Dorferneuerung
Gifhorn Sassenburg Drei Orte arbeiten zusammen bei der Dorferneuerung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 09.09.2016
Gemeinsame Dorfentwicklung: André Bischoff (v.l.), Frank Niermann, Volker Arms und Peter Schillberg besiegelten die Kooperation von Stüde, Bokensdorf und Grußendorf. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

2015 hat sich das Trio für die Dorfentwicklung beworben, die schriftliche Zusage liegt jetzt vor. Gut ein Jahr bleibt ihnen zunächst, um mit einem Konzept die grobe Marschrichtung vorzugeben. Dabei möchten Politik und Verwaltung die Bürger mit ins Boot holen: „Wir laden alle ein, zusammen mit uns Ideen zu entwickeln“, sagt Sassenburgs Bürgermeister Volker Arms.

Der Bokensdorfer Bürgermeister Frank Niermann ist „froh und dankbar, die Sassenburg als sehr erfahrenen Partner“ an Bord zu haben. Denn: „Für uns ist die Dorfentwicklung Neuland“, sagte er. In der Sassenburg profitierte zuletzt Westerbeck davon. Die drei Orte sehen in der gemeinsamen Dorfentwicklung die weitere Vertiefung der mit dem Radwegbau zwischen Grußendorf und Bokensdorf bereits eindrucksvoll bekräftigten Zusammenarbeit.

Grußendorfs Ortsbürgermeister Peter Schillberg hofft, während der auf sieben Jahre angelegten Dorfentwicklung Feuerwehrhaus, Dorfgemeinschaftshaus und Dorfplatz erneuern zu können. Sein Stüder Kollege André Bischoff setzt auf Straßen- und Wegebau im alten Ortskern. Und Niermann möchte Bokensdorfs größte Stärke noch besser ausspielen: den sanften, naturnahen Tourismus mit Golfplatz, Wochenendgebiet und Reiterhöfen. Allen zusammen schwebt vor, die Orte zwischen Bernsteinsee und Golfplatz kulturell besser zu vernetzen.

Maßnahmen in Stüde und Grußendorf werden zu 65 Prozent gefördert, Bokensdorf erhält - wegen höherer Steuerkraft - etwas geringere Zuschüsse.

rn

Dannenbüttel. Ein Sommer ohne Tauziehen? Für viele Dannenbütteler kaum vorstellbar. Die Jungschützen sprangen daher für die Jugendfeuerwehr in die Bresche und organisierten das im Dorf und der Umgebung so beliebte Turnier. Es siegte der Schützenverein Dannenbüttel.

09.09.2016

Sassenburg. Was läuft rund? Was könnte besser sein? Und woran fehlt es noch? Das Netzwerk 55 hat bei Sassenburgs Senioren mit einer umfangreichen Umfrage nachgehakt. Die Ergebnisse stellten das Netzwerk 55, Bürgermeister Volker Arms und Kreis-Sozialplaner Torsten Haf jetzt vor.

07.09.2016

Triangel. Von der möglichen Flurbereinigung im Zuge der beabsichtigten Erweiterung des Natuschutzgebietes Großes Moor (AZ berichtete) könnte auch die Ortschaft Triangel profitieren. Mit Zuschüssen des Landes Niedersachsen könnten dort verschiedene Projekte realisiert werden.

06.09.2016
Anzeige