Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Drei Brücken werden im Frühjahr ausgebaut

Neudorf-Platendorf Drei Brücken werden im Frühjahr ausgebaut

Neudorf-Platendorf. Neue Brücken braucht das Dorf - und die sollen auch neue Fahrbahnoberflächen bekommen.

Voriger Artikel
Platendorfer (64) nötigt 11-jährigen Jungen
Nächster Artikel
Suche nach Lösung für Luftprobleme

Neudorf-Platendorf: Drei Brücken werden erneuert.

Quelle: Peter Chavier

An den drei neuen Brücken in Neudorf-Platendorf erfolgt in diesem Jahr die Wiederherstellung der Straßenoberflächen: Am Gamser Weg, am Heidekrug und an der Bahnhofstraße. Der Ortsrat gab am Dienstagabend Empfehlungen hinsichtlich der Ausbauart ab. Baubeginn soll möglichst schon im Frühjahr sein.

Die Brücke am Gamser Weg soll 6,50 Meter breit asphaltiert werden, dazu kommt ein 2,50 Meter breiter Geh- und Radweg. Vorgesehen waren erst nur sechs Meter für die Straße, der Ortsrat sprach sich für die Verbreiterung aus. Möglich ist das auf Kosten der Bankette. Die Mehrkosten schätzte Bauamtsleiter Jörg Wolpers auf rund 5000 Euro. Für die Brücke muss womöglich eine Birke gefällt werden. Der Ortsrat stimmte zu, sofern Ersatz gepflanzt wird. Ziel sollte es sein, die Birke zu erhalten. Die Kosten betragen insgesamt rund 40.000 Euro.

Die Brücke am Heidekrug wird 4,50 Meter breit gepflastert, der Gehweg soll 1,27 Meter breit und an die Bushaltestelle angeschlossen werden. Eine breitere Straße ist dort aus Platzgründen unmöglich, aber auch nicht erforderlich: „Dort herrscht ja deutlich geringerer Verkehr als im Gamser Weg“, sagte Wolpers. Auch sind dort weniger landwirtschaftliche Fahrzeuge unterwegs. Die Mündung fällt deutlich breiter aus als bisher, die Kosten liegen bei 30.000 Euro.

In der Bahnhofstraße schließlich wird die Brücke sechs Meter breit asphaltiert, dazu kommt ein 1,50 Meter breiter Gehweg. Die Kosten belaufen sich auf 35.000 Euro. Die Geländer aller drei Brücken werden aus rotem Metall gefertigt.

Am Feuerwehrgerätehaus ist ein Parkplatz angelegt worden. Der steht ausschließlich aktiven Mitgliedern der Feuerwehr zur Verfügung. Vom Moorgraben soll der Parkplatz jetzt mit einem Zaun abgegrenzt werden.

 rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr