Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Diskussion über Umrüstung von Straßenlaternen
Gifhorn Sassenburg Diskussion über Umrüstung von Straßenlaternen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 22.03.2018
Hinter den Grashöfen: Die Straßenlampen sollen hier 2018 auf LED umgestellt werden – über das Gesamtkonzept der Umstellung in der Sassenburg wird derzeit diskutiert. Quelle: Thorsten Behrens
Anzeige
Sassenburg

In der Sassenburg gibt es rund 1100 Straßenlaternen. Eine komplette Umrüstung wird etwa 670.000 Euro kosten, hieß es während der jüngsten Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde.

Derzeit gibt es einen Beschluss, die Straßenbeleuchtung innerhalb der nächsten zehn Jahre Zug um Zug auf LED umzustellen. Das wird auch praktiziert. Defekte Lampen werden durch LED ersetzt, für den Bereich Hinter den Grashöfen in Westerbeck beispielsweise ist eine komplette Umrüstung der 30 Lampen für dieses Jahr vorgesehen.

Jetzt besteht die Möglichkeit, Fördermittel zu bekommen – aber nur bis 2019. Dann würde die Umrüstung die Gemeinde lediglich noch 576.000 Euro kosten. Allerdings müsste das Projekt dann von einem Fachbüro begleitet werden, und dessen Honorar würde etwa 90.000 Euro betragen. Die einzigen Vorteile für die Gemeinde lägen dann in der Einheitlichkeit der Straßenlampen sowie Einsparungen bei den jährlichen Reparatur- und Energiekosten. Die liegen derzeit bei rund 70.000 Euro, etwa 30.000 Euro könnten nach ersten Schätzungen eingespart werden – es bräuchte also rund 20 Jahre, bis die Investition wieder eingespielt wäre. Aber: So lange hält auch keine LED-Lampe, waren sich die Ausschussmitglieder einig.

Jetzt soll die Verwaltung Berechnungen vorlegen, wie hoch genau die Einsparungen werden könnten. Dann erst soll eine Entscheidung gefällt werden.

Von Thorsten Behrens

Parkplätze fehlen am Feuerwehrgerätehaus. Darauf machte den Ortsrat in dessen jüngster Sitzung Steffen Albrecht aufmerksam. Der Ortsbrandmeister beantragte, einen Grünstreifen zu befestigen. Der Ortsrat empfahl, Mittel dafür im Haushaltsplan des kommenden Jahres vorzusehen.

21.03.2018

Ein Verkehrsunfall hatte sich am Freitagabend auf glatter Fahrbahn auf der K93 zwischen Triangel und der IGS Sassenburg ereignet: Eine Autofahrerin war mit ihrem Lupo gegen 19 Uhr frontal gegen einen Baum gerutscht.

17.03.2018

Bis August braucht die Sassenburg zwei weitere Kita-Gruppen sowie eine Krippen-Gruppe. Auf Beschluss des Verwaltungsausschusses wird in Grußendorf in Modulbauweise je eine Krippen- und Kita-Gruppe angebaut und der für Neudorf-Platendorf geplante Container mit Kita- und Bewegungsraum nach Triangel umdirigiert.

19.03.2018
Anzeige