Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Diakonie sagt Danke bei „Brunch im Park“
Gifhorn Sassenburg Diakonie sagt Danke bei „Brunch im Park“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 31.05.2016
Brunch im Park des Hauses Triangel: Mitarbeiter, Bewohner und Angehörige sowie Helfer blickten auf das vergangene Jahr zurück und kamen miteinander ins Gespräch.
Anzeige
Triangel

Die Cafeteria des Haupthauses war mit rund 60 Besuchern gut gefüllt. Gekommen waren Angehörige der Bewohner, aber auch ehrenamtliche Helfer, Mitarbeitende des DRK und der Freiwilligen Feuerwehr sowie gesetzliche Betreuer.

Wohnbereichsleitung, Festausschuss und Tanzgruppe zeigten die Höhepunkte des vergangenen Jahres. Das waren vor allem die Urlaubsreisen und Tagesausflüge - zudem gab es Um- und Neubauten. Unwetter hatten für einige Schäden im Garten gesorgt. An mehreren Gartentagen räumten Bewohner und Hauptamtliche gemeinsam auf und reparierten kleinere Schäden. Besonders lobend wurde Günter Schmidt erwähnt, der ehrenamtlich viel für die Betreuung von Garten und Teich leistete und bei den Festen tatkräftig mithalf.

Die Tanzgruppe der Einrichtung stellte die nächsten Auftritte vor: Ein Höhepunkt wird die Teilnahme an den Special Olympics ab dem 6. Juni in Hannover sein. Auch für das nächste Lichterfest wurden schon ein paar Hinweise vorab gegeben. Passend zur EM lautet das Thema„Fußball ist unser Leben“.

Beate Morgenstern-Ostlender und Doris Henke-Luttermann, Bereichsleitung Tagesförderung und Freizeit, zeigten sich sehr zufrieden mit der Resonanz: „Wir wollen uns bei allen für die gute Zusammenarbeit bedanken“, sagten sie. Der Brunch sei eine gute Gelegenheit, sich mit den Angehörigen und gesetzlichen Betreuern zu unterhalten. „Und es ist auch für die Angehörigen wichtig zu sehen, was hier an Arbeit geschieht“, so Henke-Luttermann.

Grußendorf. Kaiserwetter für den König: Grußendorfs Schützen riefen ihre neue Majestät Klaus Dörge, genannt „Der Zuverlässige, am Samstag bei strahlendem Sonnenschein aus. Mit seiner Frau Nora („Die Emsige“) gibt er nun ein Jahr lang im örtlichen Schützenwesen den Ton an.

30.05.2016

Dannenbüttel. Beim einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Straße Zur Kaupe wurden die Täter von den heimkehrenden Bewohnern überrascht und suchten ohne Beute das Weite. Die Tat geschah am Samstag zwischen 23.30 Uhr und 23.45 Uhr.

30.05.2016

Westerbeck. Die Wohnanlage der Gifhorner Lebenshilfe feierte am Samstag Einweihung. Sie ist zwar schon seit gut einem halben Jahr in Betrieb. „Aber wer feiert schon gern bei 20 Zentimeter Schnee“, begründete Detlef Dehning, Vorsitzender des Verwaltungsrates, die verspätete Zeremonie.

29.05.2016
Anzeige