Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Den Kreisel ziert jetzt ein zweites Wappen

Sassenburg-Triangel Den Kreisel ziert jetzt ein zweites Wappen

Triangel. Lange wurde im Ort diskutiert, wie der Kreisel gestaltet werden sollte. Jetzt gibt es einen neuen Anlauf, initiiert von Ortsrat, Interessengemeinschaft Triangel und Siegfried Klettke. Der erste Schritt ist bereits getan: Ein zweites Wappen ziert jetzt die Findlinge, und zwar das Wappen der Nachbargemeinde Neudorf-Platendorf, die der Kreisel mit Triangel verbindet.

Voriger Artikel
Zum Guten Hirten gefällt dem neuen Pastor
Nächster Artikel
Wasser kommt jetzt aus dem Kanal

Der Kreisel in Triangel: Das zweite Wappen auf den Findlingen ist fertig.

Quelle: Thorsten Behrens

Klettke hatte die drei Findlinge, die auf dem Kreisel stehen, gesponsert und jetzt Claus Schütze vom Ortsrat angesprochen, ob nicht auf einem der Findlinge das Neudorf-Platendorfer Wappen aufgebracht werden sollte. „Dem haben wir gerne zugestimmt“, erklärte Triangels Ortsbürgermeisterin Beate Morgenstern-Ostlender.

Das Triangeler Wappen ziert bereits einen anderen Findling. Auch der dritte Stein soll jetzt noch verschönert werden, und zwar durch die Abbildung eines Pferdes als Symbol für Niedersachsen. Gefertigt - und gesponsert - werden die Symbole vom Steinbildhauer Andreas Rube. Das Ross will er Ende der Woche fertig haben.

Letztlich soll der Kreisel noch drei Lochblech-Pyramiden erhalten, die beleuchtet werden können. Wenn dann zu Weihnachten noch der Weihnachtsbaum kommt, „dann können wir von der Interessengemeinschaft Triangel mit dem Kreisel leben“, sagte IGT-Vorsitzender Lothar Krause. Die Gestaltung des Kreisels wird übrigens auch Thema bei der Sitzung des Ortsrates am Montag, 8. August, ab 18 Uhr im Feuerwehrgerätehaus sein.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr