Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Dannenbüttel: In diesem Jahr kein Maibaumfest

Maiumsingen des Schützenvereins findet aber statt Dannenbüttel: In diesem Jahr kein Maibaumfest

Traditionell werden am kommenden Wochenende überall Maibäume aufgestellt. In Dannenbüttel fällt diese Aktion in diesem Jahr aus. Es gibt keinen Maibaum, der den Anforderungen entspricht.

Voriger Artikel
Sound der goldenen Ära begeistert das Publikum
Nächster Artikel
Wohnungseinbruch in Grußendorf

Maibaumaufstellen: Wie schon 2011 (Foto) wird auch in diesem Jahr in Dannenbüttel kein Maibaum aufgestellt. Foto: Ron Niebuhr (Archiv)

Dannenbüttel. Wenn es in Dannenbüttel mit dem Maibaum schief läuft, dann richtig. So wie 2011. Damals wurde der Maibaum auch nicht aufgestellt, weil ein großer Haufen Mineralgemisch die Halterung auf dem Festplatz blockierte. Und der eilig heran geholte Bagger gab den Geist auf.

Für dieses Jahr wollte der Ortsrat eigentlich einen Maibaum aus Metall anschaffen. „Wir haben uns umgeschaut. Aber ein geeignetes Exemplar kann man ja nicht bezahlen“, so Ortsbürgermeister Horst Loos. Also wurde doch ein traditionelles Exemplar aus Holz geschlagen. Aber: „Wir haben uns den Maibaum angesehen und festgestellt, dass er wegen seiner Abmessungen nicht verwendet werden kann“, so Loos.

Also wurde erneut ein Baum geschlagen. Das war vor vier Wochen. „Aber den können wir nicht verwenden, weil er noch zu frisch ist“, erzählt der Ortsbürgermeister. „Das ist schade, aber wir werden diese alte Tradition in den kommenden Jahren fortsetzen. In diesem Jahr konzentrieren wir uns auf das Oktoberfest.“

Das findet am Samstag, 26. September, im Zelt auf dem Festplatz statt. Einlass ist ab 19 Uhr. Der Eintritt kostet 15 Euro, darin enthalten ist eine halbe Maß Bier. Für Musik sorgt die Dampfer-Band. Karten gibt es nur im Vorverkauf bei Melanie Eggeling, Tel. 05371-62382 , oder Christina Nowak, Tel. 05371-62390 .

Das Maibaumfest fällt aus, das Maiumsingen des Schützenvereins am 1. Mai findet aber statt. Treffen ist um 8.45 Uhr auf dem Hof von Hendrik Könecke, Im Winkel 1. Von dort aus geht es dem Maikerl hinterher, die Jungschützen sammeln Spenden für das Kinderschützenfest. Im Heerbruch werden die Teilnehmer von Vizekönig Arne Camehl versorgt. Der Umzug endet am Schützenheim, dort wird der Maikerl abgeplündert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr