Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Bromer Straße: Plädoyer für Sanierung

Grußendorf Bromer Straße: Plädoyer für Sanierung

Grußendorf. Der Fahrbahn-Zustand auf der Bromer Straße in Grußendorf ist eine Katastrophe - meint jedenfalls Ortsbürgermeister Peter Schillberg und fordert eine Sanierung. Das jedoch könnte schwierig werden.

Voriger Artikel
Warum Außerirdische Hosen zerschneiden
Nächster Artikel
Jury zeichnet beste Lese-Kinder aus

Kaputte Fahrbahn: Grußendorfs Ortsbürgermeister Peter Schillberg setzt sich für eine Sanierung der Bromer Straße (L 289) ein.

Quelle: Peter Chavier

Zwar wird derzeit der Fußweg an der Bromer Straße (L 289) erneuert (AZ berichtete). Doch Grußendorfs Ortsbürgermeister Peter Schillberg ist mit dem Zustand der Fahrbahn innerorts überhaupt nicht zufrieden. Problem: Die Straße ist eine Landesstraße.

„Die Fahrbahn fällt zur linken Seite, wenn man die Straße aus Richtung Westerbeck befährt, stark ab“, schildert der Ortsbürgermeister das Hauptproblem. Die Ursache dafür sieht er darin, dass vermutlich der Unterbau im Laufe der Jahre nachgegeben habe.

Vor allem die vielen Lastwagen, die durch den Ort fahren, trügen daran eine Hauptschuld. „Wir haben hier im Ort ja eine echte Verkehrsachse“, spielt er auf die Kreuzung von Bromer und Stüder Straße an. Aus dem Norden gebe es viel Verkehr in Richtung Wolfsburg und aus Gifhorn passieren jede Menge Fahrzeuge den Ort in Richtung Brome - und natürlich jeweils umgekehrt.

„Zudem gibt es im Straßenbelag zahlreiche Risse“, weiß Peter Schillberg. Die Straßendecke sei bereits notdürftig repariert worden. Aber das habe wenig genutzt. Deshalb plädiert er auch für eine grundlegende Erneuerung der Bromer Straße. Die Verwaltung der Gemeinde Sassenburg habe ihm dabei Unterstützung zugesagt. Sie wolle das Land, das ja für die Straße zuständig ist, in dieser Sache ansprechen. „Wir haben das, was bemängelt worden ist, an das Land weiter gegeben“, erklärt Sassenburgs Bauamtsleiter Jörg Wolpers. Das werde wohl überprüfen, ob durch den jetzigen Zustand die Verkehrssicherheit gefährdet sei. Ist dies nicht der Fall, seien die Chancen auf eine Fahrbahnerneuerung wahrscheinlich eher gering.

cha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr