Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Brandschützer kümmern sich um umgestürzten Schweinetransporter
Gifhorn Sassenburg Brandschützer kümmern sich um umgestürzten Schweinetransporter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 31.01.2017
Geehrt und befördert: Westerbecks Feuerwehr um Carsten Lehrke (hinten, r.) und Christian Lenz (hinten, 3.v.r.) blickte auf 2016 zurück. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Westerbeck

Die 25 Einsätze teilten sich auf in neun Hilfeleistungen und 16 Brände, darunter auch drei Fehlalarme durch Brandmeldeanlagen. „Von Gebäudebränden über Verkehrsunfälle bis zu Ölspuren und Personensuchen war alles dabei“, sagte Carsten Lehrke. Der Ortsbrandmeister erinnerte an einen Einsatz besonders: den in einer Kurve der Hauptstraße mit mehr als 600 Ferkeln umgekippten Transporter. „Wir haben die lebenden Tiere nach und nach befreit und die toten geborgen“, sagte Lehrke. Bei Temperaturen von 30 Grad entpuppte sich die physisch und psychisch ohnehin belastende Arbeit als äußerst schweißtreibend.

274 Stunden waren die Westerbecker Kameraden 2016 im Einsatz, 1386,5 Stunden steckten die erste und zweite Gruppe in Aus- und Weiterbildung. Die dritte Gruppe und die Altersgruppe leisteten 778 Stunden, die Jugendwehr 261,5 Stunden. 988 Stunden fielen für sonstige Aufgaben an, 150 im Kommando, 285 für Ortsbrandmeister und Stellvertreter. Insgesamt kamen die Westerbecker auf 4123 Stunden.

Aktuell zählt die Feuerwehr 54 Aktive, 16 Jugendliche, vier Mitglieder in der dritten Gruppe, zwölf in der Altersabteilung sowie 141 Förderer. „Ihr seht, dass hier noch Platz nach oben ist“, ermunterte Lehrke alle 82 Teilnehmer der Jahresversammlung, neue Mitglieder zu werben.

rn

Der SV Westerbeck steuert weiter auf das größte Projekt seiner 70-jährigen Vereinsgeschichte zu: den Neubau des Sportheimes in direkter Nachbarschaft zu Sportplätzen und Sporthalle - ebenfalls beides nagelneu. Die Jahresversammlung erfuhr den Stand der Dinge.

30.01.2017
Sassenburg TV-Koch testet im Industriepark - Die Kleine Kombüse bei Kabel eins

Im Industriepark Triangel betreibt Oliver Brösel Die Kleine Kombüse. Da die Kantine nicht so lief, wie es sich der Wirt vorstellte, hat er sich beim TV-Format „Rosins Restaurants“ beworben. Im September und Oktober schaute TV-Koch Frank Rosin vorbei. Am Dienstag ab 20.15 Uhr läuft der Beitrag auf Kabel eins.

01.02.2017
Sassenburg Haushaltsberatungen in der Sassenburg - Gemeinde soll mehr Grünflächenpfleger beschäftigen

Der Bau- und Umweltausschuss der Gemeinde Sassenburg hat seine Beratungen am Donnerstag einvernehmlich abgebrochen. Nach rund vier Stunden mussten mehrere Ausschussmitglieder anderweitige Verpflichtungen wahrnehmen. Geplant ist, die Sitzung am 6. Februar fortzusetzen.

27.01.2017
Anzeige