Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Beate Morgenstern-Ostlender bleibt Ortsbürgermeisterin

Wahl in Triangel Beate Morgenstern-Ostlender bleibt Ortsbürgermeisterin

In einstimmiger Wahl verlängerte Triangels Ortsrat die Amtszeit von Ortsbürgermeisterin Beate Morgenstern-Ostlender. Neuer Stellvertreter ist seit Donnerstagabend ihr SPD-Kollege Claus Schütze. Die CDU-Fraktion stellte keine Gegenkandidaten auf und unterstützte beide Wahlvorschläge.

Voriger Artikel
Ortsrat ist für 4000-Euro-Zuschuss ans Moormuseum
Nächster Artikel
Ortsrat will Willkommenstafel an Ortseingängen aufstellen

Ortsrat: Beate Morgenstern-Ostlender (Mitte) bleibt Triangels Ortsbürgermeisterin, Stellvertreter ist Claus Schütze (2.v.r.).

Quelle: Ron Niebuhr

Triangel. Zu den ersten Gratulanten der alten und neuen Ortsbürgermeisterin zählte Siegfried Wehmeier. Der CDU-Politiker hatte sein Mandat für den Ortsrat gar nicht erst angenommen. „Ich war mit dem Ziel angetreten, Ortsbürgermeister zu werden“, sagte er. Durch den Ausgang der Kommunalwahl war absehbar, dass ihm dafür die Mehrheit im Ortsrat fehlt. „Daher habe ich zu Gunsten jüngerer Parteikollegen auf mein Mandat verzichtet“, erklärte Wehmeier.

Der Ortsrat stimmte zu, einen 30 Quadratmeter großen Streifen einer öffentlichen Grünfläche an einen künftigen Anwohner des Hans-Rimpau-Weges zu verkaufen. Nur so sei es bauordnungsrechtlich möglich, die gewünschte Nutzungsänderung des angrenzenden Gebäudes zu genehmigen, erklärte Bauamtsleiter Jörg Wolpers. Dort soll eine Gaststätte als Wohnhaus genutzt werden. Der Anwohner sichert vertraglich zu, den Streifen nicht zu verändern.

Ein Teilstück des Birnendamms, derzeit noch ein Wirtschaftsweg, soll gewidmet und komplett mit Gehweg und Straßenbeleuchtung ausgebaut werden. Gleiches gilt für den Glashüttenweg. Anwohner hatten sich darüber beklagt, dass der schlechte Zustand der Fahrbahn zu erheblicher Geräuschbelästigung durch vorbeifahrende Autos führt. „Dort gehen auch Schulkinder zur Bushaltestelle lang“, nannte Claus Schütze ein weiteres Argument für den Ausbau der Straßen.

Dem als überhöht empfundenen Tempo von Autos auf dem Holzwiesenweg möchte der Ortsrat - sofern nötig - mit baulichen Maßnahmen begegnen.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr