Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ausgebüxtes Pony ruft Ordnungsamt auf den Plan

Sassenburg Ausgebüxtes Pony ruft Ordnungsamt auf den Plan

Sassenburg. Ein gutes halbes Jahr war Ruhe. Nun aber hat der Tierhalter aus der Sassenburg, der vom Veterinäramt des Landkreises im vergangenen Jahr in Sachen Tierhaltung mehrere Auflagen bekam (AZ berichtete mehrfach), ein neues Domizil gefunden.

Voriger Artikel
Für viele Flüchtlinge fehlen Wohnungen
Nächster Artikel
Gelbe Transparente weisen auf Kinder hin

Ausgebüxt: Dieses Pony war ausgebüxt und rannte über die Dorfstraße. Dort wurde es von Anwohnern eingefangen.

Quelle: privat

Das große Zelt, in dem die Tiere schon in der Vergangenheit untergebracht waren, steht nun auf einer Wiese in Neudorf-Platendorf.

Das Veterinäramt hatte im Mai 2014 verfügt, dass der Tierhalter die Anzahl der Ponys, die er neben einem Lama, einem Kamel und einer Reihe andere rTiere auf einer Weide in der Gemarkung Sassenburg hielt, von elf auf vier reduziert werden musste. Diesen Auflagen kam er nach, gab die Weide in der Sassenburg auf und zog mit den restlichen Tieren nach Stöcken um. Jetzt ist er mit fünf oder sechs Ponys und einem Pferd wieder zurück in der Sassenburg. Damals hatten Spaziergänger den Zustand seiner Tiere beklagt. Jetzt mussten Anwohner bereits ein Pony einfangen, das über die Dorfstraße spazierte und dort den Verkehr gefährdete. Das rief das Ordnungsamt der Gemeinde auf den Plan: „Wenn es sich um die Gefährdung der Sicherheit handelt, sind wir zuständig“, so Ordnungsamtsleiter Dirk Behrens. „Da es sich vermutlich um den selben Halter handelt wie 2014 werden wir besonders sorgsam prüfen, was für Maßnahmen da ergriffen werden müssen.“ Geprüft werden müsse auch, ob das dauerhafte Aufstellen des Zeltes dort genehmigt werden müsse.

cha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr