Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Aus dem Leben eines Schauspielers

Sassenburg-Westerbeck Aus dem Leben eines Schauspielers

Westerbeck . Wenn man abends gemütlich auf dem Sofa sitzt, kommt man ins Plaudern. Das ging Eckart Dux und Peter Chavier nicht anders. Allerdings hatten beide bei ihrem Gespräch rund 100 Zuhörer, denn ihren Abend auf dem Sofa präsentierte die Kulturschmiede Sassenburg (KuSS).

Voriger Artikel
„Vorbildliche Demokratie“
Nächster Artikel
Nächster Schritt zu neuem Bauland

Abend auf dem Sofa: Manche Anekdote entlockte Peter Chavier (r.) dem Dannenbütteler Schauspieler Eckart Dux.

Quelle: Ron Niebuhr

„Im Fernsehen suchen sie noch The Voice of Germany. Wir haben sie längst gefunden“, kündigte KuSS-Chef Günter Bischoff den 88-jährigen Eckart Dux an. Der Dannenbütteler hat zuletzt dem - übrigens gleichaltrigen - schottischen Schauspieler Ian McKellen in seiner Rolle als Gandalf der Graue in der Hobbit-Trilogie seine Stimme geliehen. Wie immer gern, denn: „Je besser jemand spielt, umso angenehmer ist er zu synchronisieren. Und er ist großartig“, sagte Dux.

Im Gespräch entlockte Peter Chavier - von Bischoff charmant als „KuSS-Außenminister“ betitelt - dem Synchronsprecher und Schauspieler Dux manche Anekdote. So erfuhren die Zuhörer, dass Dux in der Schule gern Gedichte aufgesagt und Texte vorgelesen hat. Mathematik dagegen lag ihm gar nicht: „Vieles habe ich bis heute nicht begriffen. Ab der dritten Klasse wusste ich nicht mehr, wovon die anderen reden.“ Die damals noch heimliche Leidenschaft fürs Schauspiel half dem gebürtigen Berliner durch die Schulzeit - der Chemielehrer merkte bis zum Abitur nicht, wie ahnungslos Dux in vielen Dingen eigentlich war.

Mit der Cousine sammelte Dux, der den zweiten Weltkrieg als Flakhelfer erlebte und überlebte, erste Bühnenerfahrung: „Wir hatten immer sehr viel Publikum - unsere Familie war ja ziemlich groß“, erzählte er.

Den unterhaltsamen Abend auf dem Sofa umrahmte Joachim Voß am E-Piano. „Mit uns ist das ja schon so etwas wie eine kleine Ehe“, freute sich Bischoff, den Musiker einmal mehr für eine KuSS-Veranstaltung gewonnen zu haben.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr