Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Auch Reiter können noch viel dazu lernen

Stüde Auch Reiter können noch viel dazu lernen

Stüde. „Der beste Tierschutz ist der gut sitzende Reiter“, lautet die Philosophie von Eckart Meyners.

Voriger Artikel
Feuerwehr: Verdienstorden für Jürgen Cordes
Nächster Artikel
Aktionstag: An der IGS geht es um Fische

Training: Trainerin Sabine Carstens (r.) vermittelte Ellen Tangerding (vorn) und weiteren Reitern Bewegungslehre. Foto: Ron Niebuhr

Quelle: Ron Niebuhr

Der Sportpädagoge widmet sich seit Jahrzehnten der Didaktik des Reitens, hat eine eigene Bewegungslehre entwickelt. Die gab Trainerin Sabine Carstens am Wochenende am Bernsteinsee weiter.

14 Teilnehmer, darunter Hobby-, vor allem aber Turnierreiter, fanden sich zum Kursus auf der Reitsportanlage im Freizeit- und Erlebnispark ein. Trainerin Carstens reiste extra aus dem ostfriesischen Bockhorn an - aus alter Freundschaft: „Sie ist meine frührere Reitlehrerin. Daher hat sie den Weg hierher auf sich genommen“, erzählte Johanna Wegner.

Carstens vermittelte den Reitern in individuellen Trainingseinheiten zu je 45 Minuten, wie viel Körperhaltung, Sitz und Bewegung des Reiters ausmachen. „Die meisten Probleme liegen am Reiter, nicht am Pferd“, erklärte Wegner. Viele sind dadurch zu beheben, dass der Reiter den Bewegungen des Pferdes im Sattel folgt. Dafür muss man Blockaden im Kopf lösen, alte Bewegungsmuster durchbrechen und die Bereitschaft entwickeln, neue zu erlernen. Wesentlich dabei ist die so genannte Cross-Koordination, das Aktivieren beider Hirnhälften.

Ein Großteil des ungewöhnlichen Unterrichts widmete sich daher allein dem Reiter - mit ausgiebigen Lockerungs- und Dehnungsübgungen am Boden und auf dem von Eckart Meyners entwickelten Balimo-Hocker. „Für die Pferde ist das hier nicht so anstrengend“, sagte Wegner. Sie waren eigentlich nur gefragt, um den Teilnehmern aus Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitsreiten zu veranschaulichen, wie sich neu erlernte Bewegungen im Sattel auswirken.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr