Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Auch Reiter können noch viel dazu lernen
Gifhorn Sassenburg Auch Reiter können noch viel dazu lernen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 28.10.2016
Training: Trainerin Sabine Carstens (r.) vermittelte Ellen Tangerding (vorn) und weiteren Reitern Bewegungslehre. Foto: Ron Niebuhr Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Der Sportpädagoge widmet sich seit Jahrzehnten der Didaktik des Reitens, hat eine eigene Bewegungslehre entwickelt. Die gab Trainerin Sabine Carstens am Wochenende am Bernsteinsee weiter.

14 Teilnehmer, darunter Hobby-, vor allem aber Turnierreiter, fanden sich zum Kursus auf der Reitsportanlage im Freizeit- und Erlebnispark ein. Trainerin Carstens reiste extra aus dem ostfriesischen Bockhorn an - aus alter Freundschaft: „Sie ist meine frührere Reitlehrerin. Daher hat sie den Weg hierher auf sich genommen“, erzählte Johanna Wegner.

Carstens vermittelte den Reitern in individuellen Trainingseinheiten zu je 45 Minuten, wie viel Körperhaltung, Sitz und Bewegung des Reiters ausmachen. „Die meisten Probleme liegen am Reiter, nicht am Pferd“, erklärte Wegner. Viele sind dadurch zu beheben, dass der Reiter den Bewegungen des Pferdes im Sattel folgt. Dafür muss man Blockaden im Kopf lösen, alte Bewegungsmuster durchbrechen und die Bereitschaft entwickeln, neue zu erlernen. Wesentlich dabei ist die so genannte Cross-Koordination, das Aktivieren beider Hirnhälften.

Ein Großteil des ungewöhnlichen Unterrichts widmete sich daher allein dem Reiter - mit ausgiebigen Lockerungs- und Dehnungsübgungen am Boden und auf dem von Eckart Meyners entwickelten Balimo-Hocker. „Für die Pferde ist das hier nicht so anstrengend“, sagte Wegner. Sie waren eigentlich nur gefragt, um den Teilnehmern aus Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitsreiten zu veranschaulichen, wie sich neu erlernte Bewegungen im Sattel auswirken.

rn

Westerbeck. Einmal Feuerwehr, immer Feuerwehr. Im Brandschutz engagierte Kameraden halten ihrer Truppe bis ins hohe Alter die Treue. Obgleich sie nicht mehr an vorderster Front gegen Flammen kämpfen, packen sie weiterhin mit an. Sassenburgs Feuerwehrsenioren trafen sie sich jetzt zum Frühschoppen.

24.10.2016

Neudorf-Platendorf. Viel Grün im Garten ist Fluch und Segen zugleich - schön anzusehen zwar, aber eben auch arbeitsintensiv. Rund um die Thomaskirche klotzten gut 25 Helfer am Samstag richtig ran. „Wir machen hier klar Schiff. Es gibt eine Menge zu tun“, sagte August Heinemann.

23.10.2016

Sassenburg. BIG-Ratsherr Andreas Kautzsch möchte die papierlose Ratsarbeit in der Gemeinde einführen und hat einen entsprechenden Antrag gestellt, der bereits auf der Tagesordnung für die Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 3. November, steht.

22.10.2016
Anzeige