Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Arbeitsgruppe Straßenbau und Mobilität
Gifhorn Sassenburg Arbeitsgruppe Straßenbau und Mobilität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 16.06.2017
Straßenraum und Mobilität: Die Arbeitsgruppe aus der Dorferneuerung traf sich im Stüder Bürgerhaus zur ersten Sitzung. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Stüde

Monika Traub vom Braunschweiger Planungsbüro Warnecke skizzierte die Ideen: Bokensdorf möchte die Straße Bauernberg und die dortige Bushaltestelle erneuern, einen Gehweg vom alten Dorf zum Neubaugebiet am Golfplatz anlegen und den Osloßer Weg besser befestigen.

Grußendorf möchte Lindenstraße und Wiesenweg erneuern, die Straßen Auf der Heide und Heideweg ausbauen, für Verkehrsberuhigung auf dem Birkenweg sorgen, Parkplätze am Sportgelände in Teilen befestigen und den Gehweg an der Bromer Straße verlängern. Stüde möchte Eichenkamp, Waldstraße und Im Hägen erneuern, den Gehweg an der Kreisstraße 30 verlängern, den Alten Kirchweg und den Gehweg an der K 29 befestigen. Grußendorf und Stüde möchten die Straßenbeleuchtung ergänzen.

Stüde und Grußendorf erhalten eine 73-prozentige, Bokensdorf eine 63-prozentige Förderung für öffentliche Projekte. „Und private Vorhaben werden zu 30 Prozent bezuschusst“, sagte Traub. Sie rechnete damit, dass die Orte alle Projekte im Förderzeitraum von sieben bis acht Jahren bei entsprechender Gegenfinanzierung umsetzen. Anlieger profitieren beim öffentlichen Straßenbau erheblich. Denn erst greift die Förderung, dann werden verbleibende Kosten auf Gemeinde und Anlieger umgelegt. Die Treffen der Arbeitsgruppen sind öffentlich. Um Straßenraum und Mobilität geht es wieder am Montag, 28. August, ab 18.30 Uhr im Stüder Bürgerhaus.

Von Ron Niebuhr

Das.klang dramatisch: Zu einem Wohnungsbrand wurden jetzt die Feuerwehren in Triangel, Neudorf-Platendorf und Dannenbüttel gerufen. Der angenommene Ernstfall entpuppte sich als Übung.

18.06.2017

Was für eine Leistung! Erstmalig in seiner 50-jährigen Geschichte qualifizierte sich Westerbecks Brandschutznachwuchs für den Bezirksentscheid der Jugendfeuerwehrwettkämpfe. Das Dorf bereitete seinen jungen Helden und ihren Betreuern bei der Rückkehr aus Mörse einen furiosen Empfang.

14.06.2017
Sassenburg Fünf Neudorf-Platendorferinnen mittendrin - Mit 80.000 Sportlern beim Turnfest in Berlin

80.000 Sportbegeisterte tummelten sich acht Tage lang in Berlin beim Internationalen Turnfest - und mittendrin: fünf Neudorf-Platendorferinnen! Romy Rosenthal und Maylea Müller traten dort sogar zu Wahlwettkämpfen an.

16.06.2017
Anzeige