Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Appell: Laster sollen Baustraße nutzen

Baugebiet Maschgartenberg in Dannenbüttel Appell: Laster sollen Baustraße nutzen

Dauerbrenner in den politischen Gremien ist der Verkehr. Der Feuerschutz- und Ordnungsausschuss der Gemeinde Sassenburg befasste sich jetzt ebenfalls mit dem Thema – und das gleich in mehreren Punkten.

Voriger Artikel
2018 steigen die Friedhofsgebühren
Nächster Artikel
Bauausschuss: LiSa für Grundschule in Triangel

Baugebiet Maschgartenberg: Die Gemeinde Sassenburg appelliert an die Zulieferer, der Beschilderung zu folgen.

Quelle: Thorsten Behrens

Westerbeck. Fachbereichsleiter Dirk Behrens fasste das Ergebnis der jüngsten Verkehrsschau (AZ berichtete) noch einmal zusammen: „Vieles, was wir gerne hätten, wird nicht umgesetzt, weil die Fachleute anderer Meinung sind.“ So wird es beispielsweise in Westerbeck am Dannenbütteler Weg am Ortsausgang kein Parkverbot geben. Da aber die Parksituation dort als problematisch angesehen wird, wird daher vorgeschlagen, das Parken auf dem unbefestigten Seitenstreifen außerorts durch Poller zu unterbinden. Vielmehr sollen die Fahrzeuge innerorts am Fahrbahnrand – nicht jedoch auf dem Fußweg – parken und beim beidseitigen Parken eine Durchfahrbreite von mindestens drei Metern einhalten. Mit diesem Vorschlag soll sich nun der Ortsrat befassen.

Im neuen Baugebiet Maschgartenberg in Dannenbüttel wurde eine Baustraße eingerichtet – an die sich aber laut Behrens viele Zulieferer nicht halten würden. „Wir haben jetzt Schilder aufgestellt und appellieren an die Fahrer, sich daran zu halten“, so Behrens. Auch im eigenen Interesse: Im Rahmen der Bautätigkeit könnte nämlich schon mal ein Kran dafür sorgen, dass Lkw außerhalb der Beschilderung nicht weiter kommen und dann rückwärts wieder aus den Dorfstraßen raus müssten.

Den ruhenden Verkehr in der Sassenburg soll im kommenden Jahr eine Mitarbeiterin des Ordnungsamtes kontrollieren. Ab Frühjahr soll es dazu erst einmal Schulungen geben. Für Nachfrage sorgte, dass an Einnahmen 100 Euro für 2018 eingeplant sind. Behrens: „Da gibt es noch keine Erfahrungswerte oder Kalkulationsgrundlagen.“ Der Betrag sei eingesetzt worden, um den Haushaltsposten grundsätzlich erst einmal aufzunehmen.

Von Thorsten Behrens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Kommt es zur Neuauflage der Großen Koalition?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr