Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Allerhand Spiele zum Umwelt- und Naturschutz

Aktion „Umwelthalle“ des TuS Neudorf-Platendorf Allerhand Spiele zum Umwelt- und Naturschutz

In eine unterhaltsame und auch lehrreiche Spiel- und Spaßlandschaft verwandelte der TuS Neudorf-Platendorf jetzt die Mehrzweckhalle. Anlass zur Aktionshalle rund ums Thema Umwelt gab ein Gewinn bei der „50 mal 500“-Aktion der Stadtwerke Gifhorn.

Voriger Artikel
Erstes Grußendorfer Oktoberfest: Fassanstich gelingt
Nächster Artikel
Dritter Ball der Vereine in Neudorf-Platendorf

Viel Spaß: Kinder und Eltern erkundeten die Umwelt-Aktionshalle von TuS Neudorf-Platendorf und Stadtwerken Gifhorn.
 

Quelle: Ron Niebuhr

Neudorf-Platendorf.  2016 drehte sich in der Aktionshalle von TuS und Stadtwerken alles ums Licht, bei der jüngsten Neuauflage setzten 17 Helfer angeführt von Heike Müller und Stefanie Schrader aufs Thema Umwelt. „Wir haben zehn Stationen aufgebaut“, sagte Müller. Köpfchen und Geschick waren gefragt.

Mit Laufkarten, die sich kreisrund ausschneiden ließen, machten sich die Mädchen und Jungen auf den Weg. „Die Größeren hören an jeder Station eine kleine Geschichte“, sagte Müller. Aus der erhielten sie stets ein paar Infos zu Umwelt- und Naturschutz. Die kleineren Kinder wetzten einfach so über die Hindernisse aus Matten, Kästen und Bänken. „Aber vielleicht finden ihre Eltern die Geschichten ja interessant“, sagte Müller und schmunzelte.

Die Kinder erlebten, wie man sich als Maulwurf unter der Erde oder als Maus in der Kanalisation fühlt („Ab in die Röhre“) und lernten nebenbei, sparsam mit Wasser umzugehen. Auf einem Sinnespfad ertasteten sie barfuß Holz und Watte, Stroh und Papier („Natur hautnah“). Und dann erklommen sie den Platendorfer Müllberg. „Daraus pickt jeder etwas und wirft es hoffentlich in die richtige Tonne“, sagte Müller. Papier in die blaue, Plastik in die gelbe.

Mit Würstchen, Waffeln, Brezeln, Kuchen und Getränken konnten die Kinder ihren Akku für eine weitere Runde aufladen. „Aber erstmal gehen alle voll und ganz in unserer Aktionshalle auf. Da ist von Hunger und Durst noch nichts zu spüren“, freute sich Müller, wie gut das Angebot beim Nachwuchs ankam.

Von Ron Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Anläßlich der Sicherheitswochen: Was macht Ihnen am meisten Sorgen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr