Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Ärztehaus in Triangel soll möglichst 2019 kommen

Abhängigkeit von Bahnhofsverlegung Ärztehaus in Triangel soll möglichst 2019 kommen

Die Versorgung mit Hausärzten ist derzeit gesichert, aber die Gemeinde Sassenburg wünscht sich am Standort Triangel eine Ärztehaus mit Fachärzten, zum Beispiel Kinder- oder Frauenarzt. Vor 2019 wird es aber wohl nichts mit der Umsetzung. Denn bevor das Ärztehaus kommt, soll zunächst einmal der Bahnhof verlegt werden.

Voriger Artikel
Spiel- und Spaßlandschaft begeistert alle
Nächster Artikel
Keksebacken: 13 junge Bäcker packen mit an

Der Bahnhof in Triangel: Da er noch nicht verlegt wurde, sank auch das geplante Ärztehaus in der Priorität.
 

Quelle: Archiv

Triangel.  Das ist ein ganz schöner Brocken für Triangel beziehungsweise die Gemeinde Sassenburg: In den Haushaltplan für 2018 sind 918.000 Euro für die geplante Bahnhofsverlegung eingestellt. Ist die abgeschlossen, soll auch das geplante Ärztehaus realisiert werden – spätestens 2019, hofft Bürgermeister Volker Arms.

Geplant ist in Sachen Bahnhof bereits seit längerem, diesen näher an das Einkaufszentrum zu rücken und um eine Park-and-Ride-Fläche nebst Buswendeschleife zu erweitern. Kosten soll das insgesamt 918.000 Euro – allerdings plant die Gemeinde auch Zuschüsse in Höhe von 101.000 Euro vom Regionalverband Braunschweig sowie 611.000 Euro aus einem Topf für den Öffentlichen Personennahverkehr ein. Sollte die Bahnhofsverlegung 2018 über die Bühne gehen, könnte zeitnah auch das Projekt Ärztehaus realisiert werden.

„Das Thema Ärztehaus in Triangel ist seit der Entscheidung für die Verlegung des Bahnhofes und der Neustrukturierung der Einkaufsmarktsituation in Triangel ein Thema. Das ergab sich durch den damaligen Bedarf in Triangel, als nur ein Hausarzt praktizierte. Inzwischen ist Triangel mit drei Hausärzten versorgt, wobei zwei Ärztinnen nur Teilzeit arbeiten. Grundsätzlich ist damit die Grundversorgung für Triangel/Neudorf-Platendorf gesichert“, sagt Arms auf AZ-Anfrage.

Zusätzlich bestehe der Wunsch nach Fachärzten. „Insbesondere Kinder- und Frauenärzteversorgung wäre in der jungen Gemeinde Sassenburg ein Gewinn. Der Standort Triangel bietet sich mit der neuen Bahnhofssituation an, da dort zukünftig Bahn- und Busverkehre koordiniert laufen sollen und möglichst alle Sassenburger mit dem Öffentlichen Personennahverkehr dahin gelangen können“, erklärt Arms. Da die Bahnhofsverlegung aber noch nicht erfolgt ist, wurde das Projekt Ärztehaus für 2018 nicht priorisiert. „Nunmehr wollen wir das Projekt gemeinsam mit einem Investor verstärkt anschieben, so dass wir in absehbarer Zeit, möglichst 2019, dort eine Lösung haben.“

Von Thorsten Behrens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Der VfL Wolfsburg ist zurück im Abstiegskampf. Muss jetzt ein neuer Stürmer her?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr