Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Ärger über Lärm auf Betonplatten-Hauptstraße

Triangel Ärger über Lärm auf Betonplatten-Hauptstraße

Triangel. Zu viel, zu laut oder zu schnell: Mit Verkehrsproblemen befasste sich Triangels Ortsrat. Anwohner von Hermann-Köhler-Straße und Holzwiesenweg ärgern sich über Raser, die Hauptstraße verursacht starken Lärm und der Glashüttenweg dient als Ausweichroute bei Staus auf der B 188.

Voriger Artikel
Kreis lehnt Tempo 30 weiterhin ab
Nächster Artikel
Ortsrat: Gutachten soll Standortfrage klären

Ärgernis für Anwohner: Der bauliche Zustand der Triangeler Hauptstraße sorgt für viel Verkehrslärm. Eine Sanierung ist vom Landkreis bisher nicht vorgesehen.

Quelle: Ron Niebuhr

Bisher ist vom Landkreis nicht vorgesehen, die Hauptstraße aus Betonplatten wie beantragt mit einer ebenen Asphaltschicht zu überziehen. Daher verursachen Autos und vor allem Lastwagen darauf sehr viel Lärm. Ein Hoffnungsschimmer bleibt: „Für 2017 ist eine Neubewertung der Kreisstraßen geplant“, sagte Bürgermeisterin Beate Morgenstern-Ostlender. Bauamtsleiter Jörg Wolpers empfahl den Anwohnern, die Lärmbelästigung zu messen und zu protokollieren. Die Daten könnten helfen, den Landkreis von der Notwendigkeit der Straßensanierung zu überzeugen.

Es sei davon auszugehen, dass auf der Hermann-Köhler-Straße „ausschließlich Anwohner fahren“, sagte Bauamtsleiter Jörg Wolpers. Nehme man auf der nur gut 200 Meter langen Straße bauliche Maßnahmen für Tempo 30 vor, müsse man das „auf jeder anderen Straße in der Gemeinde auch tun“, sagte Wolpers. Man könne nur an die Anwohner appellieren, sich ans Tempolimit zu halten.

Für den Holzwiesenweg sieht der Ortsrat einen Ortstermin vor. Dabei soll geklärt werden, ob man Autos mit versetzt platzierten Brunnenringen verlangsamen kann, ohne landwirtschaftlichen Verkehr zu behindern. Von einer Tempo-30-Markierung auf der Straße hielt die Mehrheit wenig: „Die wirkt zwei Wochen, dann ist sie allen egal“, sagte Ortsratsmitglied Norbert Ullmann.

Beim Glashüttenweg möchte der Ortsrat mit den Anwohnern über mögliche Maßnahmen beraten. Gedacht ist an ein Durchfahrverbot aus Richtung Neuhaus für mehrspurige, nicht landwirtschaftliche Fahrzeuge.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Sollte es auch im kommenden Jahr eine Riesensause stars@ndr2 live in Gifhorn geben?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr