Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Achtung-Kinder-Schilder sollen "Im Blecken" sicherer machen

Dannenbüttel Achtung-Kinder-Schilder sollen "Im Blecken" sicherer machen

Dannenbüttel. Die Freude war Sybille Gadesmann anzusehen. Sie hat bei einem Radio-Gewinnspiel drei Schilder mit dem Aufdruck „Achtung Kinder“ gewonnen - und die werden ihrer Ansicht nach in der Straße Im Blecken auch dringend benötigt.

Voriger Artikel
235 Gäste beim Businesstag am Bernsteinsee
Nächster Artikel
Einsatz für bedrohte Schmetterlingsart

Initiative in Dannenbüttel: Achtung-Kinder-Schilder sollen aufgestellt werden.

Quelle: Sebastian Preuß

Die Straße liegt in einem reinen Wohngebiet, hier ist nur Tempo 30 erlaubt. Das Schild, welches darauf hinweist, ist allerdings seit längerem verschwunden. Wer es abgebaut hat, weiß offenbar niemand. Die Folge: Es wird zu schnell gefahren, erklärt Gadesmann.

Die Mutter von drei kleinen Jungen findet das bedenklich, denn die Straße ist unübersichtlich und kurvig mit vielen Nebenstraßen, die als Sackgasse enden. Im hinteren Teil in Richtung Westerbecker Straße, wo Im Blecken deutlich enger wird, wird teilweise - auch auf dem Fußweg - so geparkt, dass Kinder kaum vorbei kommen und auf die Straße ausweichen müssen. Auch befindet sich hier ein Spielplatz.

„Das hier ist ein kinderreiches Gebiet - aber auch ein gefährliches Gebiet, denn Im Blecken ist auch der direkte Weg zu den Bushaltestellen für Schulkinder, und an denen fahren oft die Autos viel zu schnell vorbei“, sagt Sybille Gadesmann.

Die Schilder dürfen, da sie keine offiziellen Straßenverkehrsschilder sind, nur auf privaten Grundstücken aufgestellt werden. Und das will Gadesmann mit weiteren Müttern jetzt organisieren. So will sie die drei Schilder entlang der Straße anbringen, und hofft, dadurch etwas bei den Autofahrern zu bewirken - denn das dürften in einem Wohngebiet zumeinst Anwohner sein, die vielleicht selbst Kinder haben, vermutet die Dannenbüttelerin.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr