Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg Acht Vermisste bei Brand in Industriepark
Gifhorn Sassenburg Acht Vermisste bei Brand in Industriepark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 06.03.2015
Großübung im Industriepark: Vier Sassenburger Feuerwehren rückten zum Einsatzort im Triangeler Gewerbegebiet aus. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Für Konzeption und Einsatzleitung zeichnete Oliver Pentleit verantwortlich.Der Triangeler Vize-Ortsbrandmeister schilderte die Ausgangslage: Durch Bauarbeiten ist es im ersten Obergeschoss eines mehrstöckigen Gebäudes zu einem Schwelbrand gekommen. „Die erste Etage ist komplett verraucht“, sagte Pentleit. Vier Personen würden dort vermisst. Zwei weitere Menschen seien ein Stockwerk höher und zwei auf dem Dach durch das sich rasch ausbreitende Feuer eingeschlossen, erklärte Pentleit.

Um 16.50 Uhr ging der Alarm bei den Feuerwehren Triangel, Neudorf-Platendorf und Dannenbüttel sowie beim Gifhorner DRK ein, etwas später wurden die Westerbe-cker Kameraden nachalarmiert. Die Wehren rückten mit neun Fahrzeugen und gut 40 Mann zum Einsatzort aus.

Unter Atemschutz drangen die Neudorf-Platendorfer und Triangeler in die verrauchte erste Etage vor, um die vier Vermissten zu bergen. Mit Steckleitern erreichten sie über das Flachdach eines Nebengebäudes das zweite Obergeschoss und befreiten zwei Personen. Die Dannenbütteler halfen derweil auf der Gebäuderückseite zwei weiteren Menschen, via Steigleiter vom Dach zu kommen. Die SEG versorgte die Verletzten.

Das Augenmerk galt dem Zusammenspiel der Einsatzkräfte. Mit der SEG pflegen die Triangeler ein gutes Miteinander: „Wir helfen uns auch sonst immer gegenseitig. Und bei so einer Schadenslage würde die SEG in jedem Fall alarmiert“, sagte Pentleit.

 rn

Neudorf-Platendorf. Steht der Förderverein der Findorff-Schule vor dem Aus?

07.03.2015

Stüde. Nicht alle Anwohner des Bernsteinsee sind mit der Weiterentwicklung des Wochenhausgebietes einverstanden, mit dem, was auf dem Gelände passiert.

06.03.2015

Stüde. „In frühester Jugend habe ich immer schon Gymnastik gemacht“, berichtet Liselotte Scheller. Als sie in die Sassenburg kam, stieg sie auf Yoga um. Das war vor 20 Jahren. Jetzt ist sie gerade 90 Jahre alt geworden, aber ans Aufhören denkt „Lilo“, wie sie überall gerufen wird, nicht.

02.03.2015
Anzeige