Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
89 Aussteller - mehr geht nicht

Westerbeck 89 Aussteller - mehr geht nicht

Westerbeck. Mit 89 Ausstellern und zahlreichen Besucher war auch die jüngste Ausstellung Hobby und Kunst wieder ein voller Erfolg.

Voriger Artikel
Schweinemast: Landwirt greift Gemeinderat an
Nächster Artikel
Für Neugeborene gibt’s keine Geschenke mehr

Erfolgreich wie eh und je: Die 30. Ausgabe von Hobby und Kunst lockte am Wochenende zahlreiche Besucher in die IGS Sassenburg.

Quelle: Ron Niebuhr

Die beliebte Ausstellung Hobby und Kunst ging am Wochenende in die 30. Runde - erfolgreich wie eh und je. Mehr noch: „Mit 89 Ausstellern haben wir jetzt die Grenze erreicht. Mehr geht nicht“, sagte Christian Hinze-Riechers, Vorsitzender des Fördervereins.

Der Verein organisierte Hobby und Kunst in der IGS Sassenburg, unterstützt von Hausmeister, Schüler- und Elternschaft. „Alle packen ehrenamtlich mit an. Das zeigt, wie verbunden wir uns der Schule fühlen“, so Hinze-Riechers. Über den Förderverein kommt der Erlös aus Eintrittsgeld, Standgebühren und Verkauf von Speisen und Getränken der IGS und ihren Schülern zu Gute.

Vorgesehen ist, einen Air-Hockey-Tisch für den Freizeitbereich anzuschaffen und eine Lese-Ecke in der Bibliothek einzurichten. Die soll richtig gemütlich werden, zum Verweilen einladen und für Autorenlesungen dienen. „Wir möchten das Interesse an Büchern und am Lesen fördern.“

Eltern aller Jahrgänge backten und spendeten Kuchen und Torten, Schüler aus dem Wahlpflichtkursus für Hauswirtschaft kochten unter anderem Linseneintopf mit Bockwurst und Brötchen. Eifrige Helfer kümmerten sich um den Verkauf der Leckereien, kassierten Eintritt, packten beim Auf- und Abbau mit an. „Ohne Unterstützung wäre es nicht zu schaffen“, betonte Hinze-Riechers.

Dank galt auch der Schulbausanierungs GmbH, die unentgeltlich die nötigen Räume im IGS-Anbau zur Verfügung stellte. Der Markt bot die gewohnt große Auswahl an Kunsthandwerk und Handarbeiten von Schmuck und Strickwaren bis zu Töpfereien und Tischleuchten. Und die Kulturschmiede Sassenburg informierte über kommende Programm-Highlights.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr