Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
50 Kinder werfen, laufen und balancieren

Kinderturntag mit dem TuS Neudorf-Platendorf 50 Kinder werfen, laufen und balancieren

Wie viel Spaß Kinderturnen macht, erlebten gut 50 Kinder in Neudorf-Platendorf: Der TuS ermunterte sie anlässlich des bundesweiten Kinderturntags dazu, auf einem Parcours das Kinderturnabzeichen zu erwerben. Die Kinder versuchten sich in kleinen Aufgaben, die unterschiedliche Fähigkeiten erforderten.

Voriger Artikel
Schüler helfen beim Wegebau im Großen Moor
Nächster Artikel
Mit wenigen Handgriffen Menschenleben retten

Großer Spaß: 50 Mädchen und Jungen ab drei Jahren machten begeistert mit beim Kinderturnabzeichen des TuS.
 

Quelle: Ron Niebuhr

Neudorf-Platendorf.  So galt es, auf einem Balken zu balancieren und auf einem Seil rückwärts von einem Ende zum anderen zu laufen. Beim Ertasten von Gegenständen in einem Beutel und beim Spüren, wo man berührt wurde, waren gute Sinne gefragt. Beim Fangen von Tüchern sowie Werfen von Bällen in Kisten ging es um Geschicklichkeit. Und in der Bewegungslandschaft entdeckten die kreativen Kinder immer neue Möglichkeiten, von A nach B zu gelangen.

Daneben war Teamgeist angesagt: So hielten die Mädchen und Jungen ab drei Jahren gemeinsam Bälle auf einem Schwungtuch auf Trab und zogen sich gegenseitig wie Pferd und Kutscher auf Rollbrettern um Hütchen herum. Beim Schwungtuch-Karussell und Tanzen sollten sie den Rhythmus halten. Zum Start bekamen alle Kinder ein froschgrünes T-Shirt, hinterher eine Urkunde sowie Schlüsselanhänger und Bleistifte vom Turntiger.

Der TuS beteiligte sich erstmals am Kinderturntag: „Wir finden die Aktion richtig cool“, sagte Kinder- und Jugendsportwartin Heike Müller. Sie betreute die kleinen Turner gemeinsam mit Ina Herrmann, Stefanie Schrader, Romy Rosenthal, Maylea Müller und Sophie Bölk. Die Übungen waren so konzipiert, dass alle Kinder mitmachen konnten – unabhängig von ihrer kulturellen oder sozialen Herkunft, egal ob mit oder ohne Behinderung. „Zusammen finden wir für alle eine Lösung“, betonte Müller.

Von Ron Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Jamaika-Verhandlungen sind gescheitert. Wie soll es nun weitergehen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr