Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
2222-Euro-Spende für Eddy Gutknecht

Siedlungsstöbermarkt in Dannenbüttel 2222-Euro-Spende für Eddy Gutknecht

Mit dem Erlös des Dannenbütteler Siedlungsstöbermarktes unterstützen die Organisatoren dieses Mal die Familie des schwer verletzten Boxers Eddy Gutknecht. Am Dienstag übergaben Brigitte Dietsch und Christian Harmes einen Spendenscheck in Höhe von 2222 Euro.

Voriger Artikel
Gäste gehen auf eine Fahrt mit dem Traumschiff
Nächster Artikel
Leergut im Wert von 600 Euro gestohlen

Stolze Summe: 2222 Euro aus Dannenbüttels Siedlungsstöbermarkt flossen auf ein DRK-Sonderkonto als Hilfe für Eddy Gutknecht.

Quelle: Ron Niebuhr

Dannenbüttel. Satte 2222 Euro zu Gunsten von Eddy Gutknecht übergaben Brigitte Dietsch und Christian Harmes am Dienstag an Annette Meyer-Kassner. Die Organisatoren des Dannenbütteler Siedlungsstöbermarktes freuten sich darüber genauso wie die Leiterin des Familienbüros für Stadt und Landkreis Gifhorn.

Jährlich stellen Dietsch und Harmes den Stöbermarkt auf die Beine. So erfolgreich wie diesmal lief er noch nie: „Es ist deutlich mehr zusammen gekommen als in den Vorjahren“, sagte Harmes. Wie üblich flossen der Erlös aus Kaffee- und Kuchenverkauf sowie Tombola in den zuvor bestimmten guten Zweck. „Dazu kamen noch Spenden von Standbetreibern“, berichtete Dietsch. 150 Auswärtige und Einheimische boten beim Markt ihre Waren feil.

„Wir können nur allen danken, die etwas zum Erfolg unseres Stöbermarktes beigetragen haben“, betonten Dietsch und Harmes. Das bunte Treiben von Flohmarktständen, Hobbykünstlern und Kunsthandwerkern sowie Vereinen erlebte seine achte Auflage. „Die Zehn machen wir sicher noch voll“, waren sich Dietsch und Harmes einig. Und zwar trotz des enormen Aufwandes der dahinter steckt, denn das Interesse am Stöbermarkt ist gewaltig: „Die ersten Anfragen für Standplätze erhielten wir diesmal vor Weihnachten“, erzählte Dietsch. Und der Markt zieht immer größere Kreise: „Sogar aus Hamburg kamen Aussteller.“

Gewöhnlich unterstützten die Organisatoren über den Stöbermarkt das Haus am Bernsteinsee der Vereins Krebskranke Kinder Harz. Zwei Mal wichen sie bisher davon ab: das eine Mal zu Gunsten der Flutopfer von Fischbeck, das andere jetzt für Familie Gutknecht. „Das Geld kommt auf ein Sonderkonto des DRK. Es hilft Frau Gutknecht, Rechnungen für Behandlungskosten ihres Mannes zu begleichen“, erklärte Meyer-Kassner. Gutknechts Ehefrau sei sehr überrascht von der großen Spende gewesen. „Sie bedankt sich ganz herzlich bei den Organisatoren und Personen, die beim Stöberkreis mitgemacht haben.“ Profi-Boxer Gutknecht ist bei einem Sportunfall schwer verletzt worden und seitdem auf Pflege angewiesen.

Von Ron Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Viele strittige Entscheidungen in der Fußball-Bundesliga: Was halten Sie vom Videobeweis?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr