Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
13-Punkte-Katalog für Ortsdurchfahrt

Grußendorf 13-Punkte-Katalog für Ortsdurchfahrt

Die Ortsdurchfahrt – Landesstraße 289 – soll voraussichtlich 2019 durch das Land saniert werden. Der Ortsrat hat sich in seiner Sitzung mit dem Thema befasst und einen Maßnahmenkatalog mit 13 Punkten beschlossen. Erarbeitet haben den Katalog Gemeindeverwaltung, Ortsrat und Bauausschuss gemeinsam.

Voriger Artikel
Droht Bahnhof erneut die Schließung?
Nächster Artikel
Trecker-Treck: Die Maschinen ziehen um die Wette

13-Punkte-Katalog beschlossen: Der Grußendorfer Ortsrat hat sich mit der für 2019 anstehenden Sanierung der Ortsdurchfahrt befasst.

Quelle: Thorsten Behrens

Grußendorf. Hintergrund ist, in Absprache mit der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel ein Gesamtkonzept umzusetzen, das nicht nur eine Sanierung beinhaltet, sondern zugleich eine Optimierung der Ortsdurchfahrt nach den Vorstellungen der Grußendorfer. Denn in Grußendorf wird durch den geplanten Bau der A?39 die Zunahme des Verkehrs erwartet. „Die L?289 wird dann ein klassischer Autobahnzubringer“, sagte Ortsbürgermeister Klaus-Peter Schillberg. Der Maßnahmenkatalog beinhaltet unter anderem die Herstellung ordnungsgemäßer Einmündungsbereiche in abzweigende Straßen, den Rückbau nicht mehr erforderlicher Pflasterflächen und die Erneuerung der Grundstückszufahrten. Weiterhin soll ein Geh- und Radweg entstehen, der die Lücken zwischen Ehra-Lessien bis Westerbeck schließt. Und im Kreuzungsbereich der Landesstraße 289 mit den Kreisstraßen 28 und 29 möchten die Grußendorfer gerne einen Kreisel haben. Ein weiterer Punkt: Auf Höhe Einmündung Lindenstraße und Gaststätte Zum Kreuzkrug sollen je zwei barrierefreie Buskaps entstehen. Stefan Büggener stellte den Antrag, diese möglichst weit vom Kreuzungsbereich zu installieren, um die Kreuzung übersichtlicher zu bekommen. Er forderte außerdem eine zusätzliche Querungshilfe.

Qualm in Hermann-Löns-Schule: Zwei Tage Schulausfall

Mit einer Reihe weiterer Theman befasste sich der Ortsrat während seiner Sitzung am Donnerstag (siehe Text oben). Darunter war der zweitägige Unterrichtsausfall an der Hermann-Löns-Schule gleich zum Schuljahresstart. Dirk Behrens von der Sassenburger Gemeindeverwaltung informierte den Ortsrat über die Hintergründe. Der Unterricht war am Donnerstag und Freitag, den beiden ersten Schultagen nach den Sommerferien, ausgefallen. Denn am Mittwoch war in der Schule der Strom wieder eingeschaltet worden, wodurch eine Kaffeemaschine schmolz, die auf einem nicht ausgeschalteten Herd stand. Lehrerzimmer und Sekretariat verqualmten so sehr, dass eine Grundreinigung anstand. Um Schüler und Lehrer nicht durch eventuelle Giftstoffe in der Luft zu gefährden, wurde der Unterricht für zwei Tage ausgesetzt, ab Montag soll er wie vorgesehen laufen.

Aus Mitteln des Ortsrats sollen für rund 1200 Euro drei Schaukästen gekauft werden. Voraussichtliche Standorte: Bereich Feuerwehr, Bereich Norma sowie Bereich Schützenhaus/Sportheim.

Der Ortsrat bewilligte nach längerer Diskussion auf Antrag von Lutz Berneis 500 Euro als einmaligen Zuschuss für das Countryfest am 13. August.

Die Awo-Kita wird erweitert. Da das Bestandsgebäude rot verklinkert ist, soll auch die Außenfassade des Anbaus rot werden. Die Ausschreibung ist noch nicht erfolgt, die Auftragsvergabe ist für Mitte September vorgesehen, informierte Dirk Behrens von der Sassenburger Gemeindeverwaltung. Die Fertigstellung des Anbaus ist für Februar geplant.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
VWI-Treppenhauslauf in Wolfsburg
Kommunalwahl im Landkreis Gifhorn am 11. September 2016

Am 11. September sind alle Einwohner im Landkreis Gifhorn aufgerufen, über die Zukunft ihrer Kommunen zu entscheiden. mehr

Sollte es auch im kommenden Jahr eine Riesensause stars@ndr2 live in Gifhorn geben?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Alle Nachrichten zum Diesel-Skandal bei VW

Alle Neuigkeiten und Hintergründe zum VW-Abgasskandal finden Sie auf unserer Themenseite. mehr