Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Sassenburg 120 Gäste kommen zu Bürgerfrühstück
Gifhorn Sassenburg 120 Gäste kommen zu Bürgerfrühstück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 13.03.2018
Kulinarischer Vormittag: Triangels DRK-Ortsverein freute sich einmal mehr über ein ausverkauftes Bürgerfrühstück in der Sport- und Freizeitstätte. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Triangel

Der DRK-Ortsverein ist eine sichere Bank, wenn es um die Pflege des Miteinanders in Triangel geht. Das zeigte sich einmal mehr am Sonntagvormittag. Da luden die Rotkreuzlerinnen alle zum großen, gemeinsamen Bürgerfrühstück in die Sport- und Freizeitstätte ein.

Gewöhnlich ist ja Elke Obst immer ganz vorn mit dabei, wenn es fürs DRK etwas zu wuppen gibt. Doch beim Bürgerfrühstück tritt sie gern in die zweite Reihe zurück, denn das ist bei Petra Scheffler und ihrem Team in den besten Händen. „Heute dürfen es sich auch mal alle gut gehen lassen, die sonst immer besonders viel leisten“, sagte Scheffler. Gedeckt hatten ihre Helferinnen und sie – von den älteren Semestern im DRK liebevoll die „jungen Wilden“ genannt – für 120 Gäste. Einige sagten jedoch wegen Krankheit ab.

Frühes Aufstehen für die Frühstücks-Vorbereitung

Für die Besucher hatten die Rotkreuzlerinnen wieder ein riesiges Buffet vorbereitet, das keine Wünsche offen ließ. Egal ob man es zum Frühstück lieber süß oder doch eher herzhaft mag. Und dafür scheuten die jungen Wilden auch nicht davor zurück, bereits auf den Beinen zu sein, als sich viele andere Triangeler in den Federn noch einmal auf die andere Seite rollten. „Wir sind seit 6.30 Uhr hier“, erzählte Scheffler.

„Und das an einem Sonntagmorgen!“, betonte DRK-Sprecherin Brigitte Schmidt, denn Scheffler und ihr Team stehen ja noch voll im Berufsleben. Auch die Frühstücksgäste wussten so viel ehrenamtliches Engagement sehr zu schätzen. Für die schicke Tischdeko des zum dritten Mal in Folge ausverkauften Bürgerfrühstücks konnten die jungen Wilden übrigens auf eine erfahrene Rotkreuzlerin vertrauen: Mia Pietrowksi. Und DRK-Chefin Obst lobte das ganze Team: „Vielen herzlichen Dank. Das habt ihr toll gemacht.“

Von Ron Niebuhr

Drei Acts, drei Locations und jede Menge beste Unterhaltung: Das Künstlerkarussell der Kulturschmiede Sassenburg (KusS) drehte sich Freitagabend wieder – diesmal mit Märchenerzählerin Gisela Ott, dem Duo Lisa Hintzke und Vanessa Donelly sowie Simon und Gefunkel.

12.03.2018

Die Pläne zur Straße an der geplanten Kita in Dannenbüttel sind nicht ausgereift. Nicht nur Anlieger kritisieren sie, auch Mitglieder des Bauausschusses der Gemeinde Sassenburg sind mit den Entwürfen nicht einverstanden.

12.03.2018

Die Serie geht weiter: Einbrecher suchten dieses Mal in Westerbeck ein Wohnhaus heim. Mit dem erbeuteten Schmuck konnten sie dann unerkannt fliehen.

09.03.2018
Anzeige