Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
1000-Euro-Spende fürs Haus am Bernsteinsee

Anlage soll weiter wachsen 1000-Euro-Spende fürs Haus am Bernsteinsee

Die gemeinnützige GmbH Haus am Bernsteinsee betreibt die bundesweit größte Erholungsanlage für krebskranke Kinder und ihre Familien. Die Gesellschaft und der dahinterstehende Verein Krebskranke Kinder Harz haben noch viel vor. Eine Spende des Bernsteinsees kam da sehr gelegen.

Voriger Artikel
Triangel hat Sassenburgs erste Kinderfeuerwehr
Nächster Artikel
Fördergeld für Sanierung der Alten Schule

Stattliche Spende: Der Erlös von 1000 Euro aus dem Weihnachtsmarkt am Bernsteinsee floss jetzt ans gemeinnützige Haus am Bernsteinsee.
 

Quelle: Ron Niebuhr

Stüde.  Der Bernsteinsee veranstaltete kürzlich wieder einen Weihnachtsmarkt. Die Mitarbeiter backten dafür Kuchen. Deren Verkaufserlös, die Einnahmen aus einer Tombola und die Standgebühren spendete das Team um Hotelleiterin Karina Olms-Schulz jetzt ans Haus am Bernsteinsee: stattliche 1000 Euro. „Unsere Spende kommt von Herzen“, unterstrich Olms-Schulz, wie leidenschaftlich sich alle einmal mehr für den guten Zweck engagierten.

Mit zwei Blockhäusern ist die Erholungsanlage Haus am Bernsteinseee vor dreieinhalb Jahren als regionales Angebot gestartet. „Damals gingen wir von zwölf bis 14 Familien pro Saison aus“, sagte Avery Kolle. Damit lagen der Geschäftsführer und seine Mitstreiter weit daneben. „Inzwischen sind es 45 Familien pro Jahr“, sagte er. Und die steuern den Bernsteinsee keineswegs nur aus der Region zwischen Harz und Hannover an, sondern aus ganz Deutschland. Die Anlage ist folglich auf vier Holzhäuser für bis zu 19 Gäste gewachsen. „Das rasante Tempo hat uns alle überrascht“, sagte Kolle.

Die jüngsten Kooperationen mit dem Hospizverband Niedersachsen und der Uniklinik Leipzig verstärken die Nachfrage noch. Grunderwerb für ein weiteres Haus ist schon erfolgt. Für den Bau fehlen aber noch die Mittel. „Wir sind daher weiterhin für jede Hilfe sehr dankbar“, betonte Kolle. Der Bernsteinsee bleibt als Spender an Bord: „Es liegt uns sehr am Herzen, dass sich die Anlage weiter entwickelt“, stellte Holger Junk vom Bernsteinsee weitere Benefizaktionen in Aussicht.

Von Ron Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Kommt es zur Neuauflage der Großen Koalition?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr