Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
100 Gäste feiern gemeinsamen Gottesdienst im Park

Triangel 100 Gäste feiern gemeinsamen Gottesdienst im Park

Triangel. Gottesdienst im Park feiern die Thomaskirche und die Freikirche aus Neudorf-Platendorf seit vielen Jahren stets gemeinsam mit dem Haus Triangel der Diakonie Himmelsthür. Jetzt war es wieder so weit. Gut 100 Gäste nahmen daran teil. Zentrale Frage diesmal: „Wann ist der Mensch frei?“

Voriger Artikel
Sassenburger CDU stellt Kandidaten auf
Nächster Artikel
Schüler schwimmen um Medaillen

Gottesdienst im Park: Thomaskirche und Freikirche aus Neudorf-Platendorf luden zusammen mit dem Haus Triangel dazu ein.

Quelle: Ron Niebuhr

Die Pastoren Sandra Schulz und Peter Dobutowitsch sowie Diakonin Hanna Taubitz suchten aus religiöser Sicht in Predigt, Lesung und Glaubenbekenntnis in Gebärdensprache nach Antworten, die Bewohner und Mitarbeiter des Hauses Triangel in Schauspiel und Tanz, alle zusammen mit dem Posaunenchor um Wolfgang Schwenke in Musik und Gesang. Doch zunächst begrüßte Doris Henke-Luttermann, Bereichsleiterin Tagesförderung und Freizeit, alle Gäste am Haus Triangel: „Es ist herrlich, wieder einen Gottesdienst im Park zu feiern.“

Pastor Dobutowitsch erzählte in humorvoller Art die biblische Geschichte von Philemon und Onesimus. Bewohner des Hauses Triangel spielten die Szenen nach. Philemon ist - wie eigentlich alle Römer damals - Sklavenhalter. „Aber er ist kein fiese Möpp, wie der Rheinländer sagen würde“, erklärte Dobutowitsch. Sondern ein recht wohlwollender Chef - und Christ. „Ob er gern Cola trank, ist nicht überliefert. Aber das nehmen wir jetzt einfach mal an“, kommentierte Dobutowitsch augenzwinkernd, was auf der Bühne serviert wurde.

Pastorin Schulz erklärte in ihrer Predigt, wie die Geschichte einzuordnen ist: Wer Christ ist, sieht alle Menschen als Brüder und Schwestern an. „Alle sind gleich. Das ist echte Freiheit“, sagte sie. Beherzigten alle stets diesen einfachen, nur leider oft schwierig umsetzbaren Grundsatz „würde manches anders laufen in unserer Welt“, sagte Schulz.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sassenburg
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr