Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Wut auf Landkreis: Keine Ampel für Schulkinder?

Adenbüttel Wut auf Landkreis: Keine Ampel für Schulkinder?

Adenbüttel. Adenbüttels Bürgermeister Michael Heinrichs ist wütend. Grund ist die jüngste Antwort des Landkreises Gifhorn auf seine Anfrage zum Stand in Sachen Dunkelampel an der Grundschule - die wird es wohl nicht geben.

Voriger Artikel
Regen trübt den Spaß beim Treckertreffen
Nächster Artikel
Geschädigter nach Parkplatzunfall gesucht

Dunkelampel für Adenbüttel: Wahrscheinlich wird es vom Landkreis Gifhorn eine Absage an die Gemeinde geben.

Quelle: Sebastian Preuß

"Es sieht so aus, dass wir wahrscheinlich doch keine Genehmigung dafür bekommen“, informierte Heinrichs jetzt den Rat.

Seit Jahren kämpfe die Gemeinde für eine sichere Querungsmöglichkeit der Kreisstraße für die Schulkinder. Es habe schon mehrfach Absagen gegeben, weil dort für eine entsprechende Anordnung zunächst zu wenig Verkehr geherrscht habe. Dann habe sich die Situation Anfang des Jahres mit einer neuen Verkehrszählung geändert, die Gemeinde habe im Mai nach einer zusätzlichen Ermittlung der Fußgängerzahlen einen neuen Antrag gestellt. „Es hat dann fast vier Monate gedauert, bis ich jetzt und auch nur auf eigene Nachfrage eine Aussage vom Landkreis bekommen habe“, sagte Heinrichs.

Und die Antwort des Landkreises mache ihn sauer. Denn: „Der Landkreis hat die Fußgänger auch noch einmal gezählt und kommt nun zu dem Schluss, dass sie nicht ausreichen“, berichtete Heinrichs. Er vermutet, dass der Landkreis für seine Zählung einfach nur einen schlechten Tag erwischt habe. Für den Bürgermeister steht daher fest: „Wir werden erforderlichenfalls rechtliche Schritte gegen einen negativen Bescheid des Landkreises einleiten.“ Die Dunkelampel würde den Landkreis im übrigen noch nicht einmal etwas kosten, das Geld stehe längst im Haushalt der Gemeinde Adenbüttel bereit.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr