Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Widerstand gegen Wechsel nach Meinersen wächst
Gifhorn Papenteich Widerstand gegen Wechsel nach Meinersen wächst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 30.11.2017
Lessing-Gymnasium in Wenden: Das ist im Papenteich einfach beliebter als das Sibylla-Merian-Gymnasium.  Quelle: Archiv
Anzeige
Meine

 Auf die Tagesordnung brachte das Thema Rötgesbüttels Bürgermeister Hermann Schölkmann (WGP). Er sprach in seinem Antrag unter anderem längere Fahrzeiten nach Meinersen an. Kinder der Grundschule Rötgesbüttel müssten ab dem fünften Jahrgang unterschiedliche Gymnasien besuchen, denn die Grundschüler aus Gravenhorst und Ohnhorst blieben im Wendener Einzugsbereich. Schölkmann bemängelt auch konkret die Qualität des Standorts Meinersen. „Das Schulzentrum Meinersen war in der Vergangenheit des Öfteren ein sozialer Brennpunkt.“ Darüber hinaus sei das Sibylla-Merian- im Gegensatz zum Wendener Lessing-Gymnasium fern von kulturellen Angeboten und Hochschulen, wie sie Braunschweig biete. Letztlich gehöre das Lessing-Gymnasium zur Papenteicher Identität.

Ab 2019 sollen Gymnasiasten aus Adenbüttel, Didderse und Rötgesbüttel statt zum Lessing-Gymnasium zum Sibylla-Merian-Gymnasium gehen, weil die Stadt Braunschweig dem Landkreis Gifhorn signalisiert hat, dass sie die Aufnahme dieser Schüler in Wenden nicht mehr garantieren kann (AZ berichtete). Gleichzeitig droht das Meinerser Gymnasium in die dauerhafte Dreizügigkeit zu rutschen. Deshalb will der Landkreis zunächst eigene Kapazitäten nutzten, ehe er „seine“ Schüler außerhalb unterrichten lässt.
 

Von Dirk Reitmeister

Schon wieder waren Einbrecher aktiv, erneut lag der Tatort im südlichen Gebiet des Landkreises Gifhorn. Unter anderem erbeuteten die noch unbekannten Täter Schmuck, englische Pfund und einen Kaffeevollautomaten.

30.11.2017
Papenteich Meine: Umwelt- und Planungsausschuss spricht sich gegen die Bewerbung aus - Veto gegen Tempo-30-Projekt

Die Gemeinde Meine hat die Chance, an einem Modellprojekt für Tempo 30 innerorts auf Hauptverkehrsstraßen teilzunehmen. Dafür ist eine Bewerbung erforderlich. Die ist so umfangreich, dass die Mehrheit des Umwelt- und Planungsausschusses abwinkte.

02.12.2017

Einen Mercedes Sprinter im Wert von rund 15.000 Euro haben Autodiebe in der Nacht zum Dienstag im Gewerbegebiet am Waller See entwendet.

29.11.2017
Anzeige