Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Warum das neue Feuerwehrauto früher kommt
Gifhorn Papenteich Warum das neue Feuerwehrauto früher kommt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 27.11.2018
Grünes Licht auch im Feuerschutzausschuss: Der Bau eines neuen Feuerwehrhauses in Vordorf als Ersatz des alten Gebäudes soll beginnen. Quelle: Chris Niebuhr (Archiv)
Meine

So hatte die Feuerwehr Lagesbüttel den Wunsch geäußert, abweichend vom Konzept ein Fahrzeug, Typ LF10 statt Typ TSF-W zu erhalten. Ähnliches hatte sich auch schon in Didderse abgespielt, wo die Wehr lieber ein MLF statt ein TSF-W gehabt hätte. Doch wie auch schon für Didderse, so beließen es die Ausschussmitglieder auch für Lagesbüttel beim TSF-W. Das hatte auch die Gemeindefeuerwehr so empfohlen.

Die Neubeschaffung für Lagesbüttel ist erforderlich, weil man dort zurzeit kein eigenes Fahrzeug hat und mit einem Leihfahrzeug aus Meinersen unterwegs ist. Diskutiert wurde dann auch, ob damit noch bis 2021 gewartet werden könne oder man doch schon im Jahr 2020 das neue Fahrzeug in der Garage haben sollte.

Leihgabe aus Meine nicht länger behalten

Samtgemeindebürgermeisterin Ines Kielhorn sprach sich für die Variante Verpflichtungsermächtigung im Jahr 2019 und Lieferung im Jahr 2020 aus: „Ich empfinde es als unangenehm, darüber zu befinden, ein freundlicherweise ausgeliehenes Fahrzeug einfach noch länger zu behalten.“ Dem folgte der Ausschuss dann mehrheitlich.

Ebenfalls für den Etat des kommenden Jahres soll eine Verpflichtungsermächtigung für den Erwerb neuer Beladung für das Fahrzeug, Typ TLF3000, der Ortsfeuerwehr Meine eingeplant werden. Das empfahlen die Politiker einstimmig.

Neues Gerätehaus: Nach Vordorf ist auch Grassel dran

Genauso sah es beim Maßnahmenbeschluss für den Neubau des Feuerwehrhauses in Vordorf aus. Im Konzept der Samtgemeinde steht auch schon fest, dass nach dieser Maßnahme dann ein Neubau für die Feuerwehr Grassel an der Reihe ist. Wie es danach weiter gehen soll, war ebenfalls Thema. Allerdings sprachen sich die Politiker zunächst dafür aus, noch einmal in den Fraktionen darüber zu beraten.

Dürfen es beim Notstromaggregat 15.000 Euro mehr sein?

Bei der Parkplatzfrage an der Feuerwehrzentrale Meine war man sich einig und folgte dem Votum des Bauausschusses, nach einer Übergangslösung im Jahr 2020 baulich tätig zu werden. Die Frage des Erwerbes eines Notstromaggregates für die Zentrale rief dann wieder Diskussionen hervor. Die Verwaltung hatte ein 15.000 Euro teureres Gerät ins Gespräch gebracht, das aber dafür auch die Atemschutzgerätewerkstatt mit versorgen könnte. „Für die kleinere Variante wären auf jeden Fall auch bauliche Maßnahmen für die Elektrik erforderlich“, erläuterte Kielhorn. Es sei fraglich, ob man damit wirklich finanziell besser fahren würde bei geringerer Funktionalität. Der Ausschuss empfahl zunächst die größere Variante, forderte aber noch genaue Vergleichszahlen für die andere Variante nach.

Von Chris Niebuhr

Papenteich 300 Zuschauer in Groß Schwülper - Zauberer Marc Weide und die Magie im Alltag

Der Weihnachtszeit wohnt ja eine gewisse Magie inne. Da passte es gut, dass der Kulturverein Papenteich kurz vorm Advent mit einem besonderen Event aufwartete: Zauberer Marc Weide bot vor wohl fast 300 Zuschauern sein humorvolles Programm „Hilfe, ich werde erwachsen!“ dar.

25.11.2018

Die Gemeinde Rötgesbüttel feilt derzeit daran, wie für sie die idealen Festsetzungen im Raumordnungsprogramm des Regionalverbandes aussehen würden. Der Regionalverband schreibt das Programm alle zehn Jahre neu.

23.11.2018

Zwei Frauen wurden am Freitag bei einem Verkehrsunfall in Vordorf leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand laut Polizei Sachschaden von geschätzten 50.000 Euro.

23.11.2018