Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Warum Abbesbütteler für Peta Helden sind
Gifhorn Papenteich Warum Abbesbütteler für Peta Helden sind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 11.01.2019
Wahlen, Ehrungen, Beförderungen: Verdiente Mitglieder standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung der Feuerwehr Abbesbüttel. Quelle: privat
Abbesbüttel

24 Einsätze mit zusammen 306 Einsatzstunden gab es 2018. Darunter 17 Wasserrettungseinsätze, zwei Brandeinsätze und drei technische Hilfeleistungen. „Besonders gefordert haben uns im Hochsommer die Tierrettungseinsätze auf dem Mittellandkanal. Wir konnten mehr als zehn Rehe lebend retten“, sagt Langanke. Hierfür erhielten die Abbesbütteler Feuerwehrleute bereits im Herbst die Auszeichnung „Helden für Tiere“ der Tierrechtsorganisation Peta. Ebenso erfreulich verlief laut Langanke die Rettung eines Kindes. Das war durch die dünne Eisdecke des Ortsteiches in Grassel eingebrochen.

Derzeit 55 Einsatzkräfte

229 Mitglieder hat die Abbesbütteler Feuerwehr, darunter 22 Jugendliche in der Jugend- und 15 Mädchen und Jungen in der Kinderfeuerwehr.

Drei neue Aktive wurden für die Einsatzabteilung dazu gewonnen, sodass die Wehr aktuell über 55 Einsatzkräfte verfügt. „In allen Bereichen haben wir Mitglieder dazu gewinnen können, die gute Öffentlichkeits- und Nachwuchsarbeit zahlt sich somit weiterhin nachhaltig aus“, sagte Langanke.

Goldenes Strahlrohr verliehen

Für langjähriges und vorbildliches Engagement – insbesondere als Wertungsrichter bei den Wettbewerben der Jugendfeuerwehr der Samtgemeinde Papenteich – bekam Volker Klante das Goldene Strahlrohr. Langanke ernannte Feuerwehrfrau Leonie Kesselbauer zur stellvertretenden Kinderfeuerwehrwartin.

Von der Redaktion

Elterntaxis sorgen an Grundschulen für Probleme. Mölln will Elternhaltestellen einrichten, die Grundschule Groß Schwülper geht andere Wege – stellt dabei aber fest, wie wichtig Beharrlichkeit ist.

10.01.2019
Papenteich Zerstörungswut in Schwülper - Scheiben an Bushaltestellen zertrümmert

Zerstörungswut in Groß Schwülper und Walle: Scheiben an drei Bushaltestellen haben Unbekannte in der Nacht zu Silvester zertrümmert. Die Gemeinde hat Anzeige erstattet und bittet um Hinweise.

09.01.2019

Was gibt es Neues im Ort? Antworten darauf bekamen rund 100 Rötgesbütteler beim Bürgerfrühstück mit Bürgermeister Hermann Schölkmann.

08.01.2019