Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich VfB Gravenhorst ärgert sich über Randalierer
Gifhorn Papenteich VfB Gravenhorst ärgert sich über Randalierer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 07.01.2019
Nervenaufreibende Saison: Sebastian Ipkendanz berichtete der Jahresversammlung von Erfolgen und Ärgernissen rund um den VfB Gravenhorst. Quelle: Ron Niebuhr
Gravenhorst

Der Vorsitzende gab der Versammlung einen Überblick darüber, wie der VfB die 2018 neu in Kraft getretene europäische Datenschutzgrundverordnung umsetzt. Trotz allen Trubels rund um die Verordnung fand der VfB noch Zeit, das Miteinander zu pflegen.

So traf man sich zum Verbrennen der Weihnachtsbäume im Januar, richtete die mit 70 Radlern gut besuchte, 27 Kilometer lange Himmelfahrtstour im Mai aus und veranstaltete im Dezember eine Weihnachtsfeier.

Höhepunkt war aber die Sportwoche im Juli mit Fußballspielen und -Turnieren sowie Spiel ohne Grenzen.

Anbau geht zügig voran

Die Bewirtung übernimmt der VfB derzeit selbst. „Vielleicht findet sich aber ein neuer Wirt, wenn wir unseren Anbau fertiggestellt haben“, hoffte Ipkendanz. Der Anbau gehe zügig voran, dennoch „können wir weiter jede helfende Hand brauchen“, betonte der VfB-Chef. Gut verzichten könne man dagegen auf Chaoten, die Randale machen. Ipkendanz berichtete von zerstörten Glastüren, Bewegungsmeldern und Schlössern.

Randalierer überfluten Anbau

Zudem sei fünf Mal der Außenwasserhahn aufgedreht worden - drei Mal zum Glück folgenlos, zwei Mal jedoch mit erheblichem Schaden. „Ein Mal sind die Löcher für die Seitenfundamente des Anbaus vollgelaufen“, sagte der Vorsitzende. Schaden: rund 1500 Euro.

Beim anderen Mal pumpte man drei Stunden lang Wasser aus dem Anbau ab. „Wir werden mit aller Härte dagegen vorgehen, haben jede Sachbeschädigung bei der Polizei angezeigt“, sagte Ipkendanz. Er rief alle Mitglieder zur Wachsamkeit auf.

Wahlen und Ehrungen

Wahlen (Vorstand): Sebastian Ipkendanz (Vorsitzender), Tino Müller (Vize-Vorsitzender), Helmut Zaydowicz (Kassenwart), Nils Neugebauer (Vize-Kassenwart) und Manuel Zaydowicz (Schriftführer), Matthias Ipkendanz (Vorsitzender Förderverein), Daniel Weidemann-Plate (dritter Vorsitzender), Cem Bulut (Sozialwart), Steffen Bleistein (Jugendwart) und Hendrik Ahrens (Pressewart).

Ehrungen: Norbert Crüger, Dennis Hoffmann, Domenik Klaffehn, Rene Klaffehn, Kevin Klimek, Leonardo Riganese, Phillip Rühlemann, Angelika Schilling-Weidemann, Monika Schlüsche und Gabriele Twiehaus (Bronzene Nadel), Manuela Becker, Karin Böhle, Ines Kielhorn, Rosemarie Krickhahn, Marco Müller und Heidemarie Wiweky (Silberne Nadel) sowie Klaus-Dieter Stolzenburg (Goldene Nadel).

Von Ron Niebuhr

Die Maxim Kowalew Don Kosaken kommen am Dienstag in die St. Stephani-Kirche.

05.01.2019

Segen für das Gemeindebüro in Meine überbrachten die Sternsinger der katholischen St. Andreas-Kirchengemeinde nun Bürgermeisterin Ute Heinsohn-Buchmann. Dabei sammelten sie Spenden für bedürftige Kinder.

04.01.2019

Pause bei der Sanierung der Pfusch-Fassade an der Oberschule Papenteich in Groß Schwülper: Dass die Arbeiten auf der Baustelle zurzeit ruhen, hat nichts mit den Weihnachtsferien zu tun.

06.01.2019