Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Übung: Feuerwehr rettet Opfer aus einem Graben
Gifhorn Papenteich Übung: Feuerwehr rettet Opfer aus einem Graben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 22.07.2018
Übung in Groß Schwülper: Es galt für die Feuerwehr, ein Fahrzeug über einem Graben anzuheben und eine darunter liegende Person zu retten. Quelle: Feuerwehr Gr. Schwüper/Saskia Thrömer
Groß Schwülper

Große Übung am Feuerwehrhaus in Groß Schwülper am Freitag. Die Ortsfeuerwehr musste nach einem imaginären Verkehrsunfall eine unter dem Fahrzeug eingeklemmte Person befreien. Erschwerend kam hinzu, dass der Unfallwagen in einen Wassergraben gerutscht war.

Um das Opfer zu bergen, mussten die Feuerwehrleute versuchen, den Unfallwagen anzuheben.

Graben voller Wasser

Der Wagen war für die Übung praxisnah deformiert und kopfüber im Graben positioniert worden. Der Graben war zudem kurz zuvor mit Wasser geflutet worden, so dass das Retten ohne Abpumpen des Wassers nicht möglich war. Während die Besatzung des Löschgruppenfahrzeugs (LF) das Abpumpen des Grabens übernahm, bereiteten die Aktiven des Tanklöschfahrzeugs (TLF) das Herausziehen des Unfallwagens vor.

Versuch klappt

Ortsbrandmeister und Einsatzleiter Oliver Bernhardt entschied sich dafür, den Wagen mittels eines Greifzugs heraus zu ziehen, der dafür sowohl am TLF als auch am LF befestigt wurde. Der Versuch klappte – nachdem der Unfallwagen gegen das Zurückrutschen gesichert worden war, konnte der Verletzte gerettet und den Sanitätern übergeben werden.

Verkehrsunfälle, bei denen eine Fahrzeug in einem wasserführenden Graben landet, haben wir leider schon mehrfach erlebt“, teilte Übungsleiter David Khorshidi mit. „Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, solch eine Übung anzubieten.“

Straße Flachskamp gesperrt

Währen der Übung war die Straße Flachskamp in Höhe des Feuerwehrhauses für zwei Stunden gesperrt. Für das Szenario war der Feuerwehr das zerbeulte Auto als Übungsobjekt zur Verfügung gestellt worden.

Von Hilke Kottlick

Die prognostizierte Fertigstellung der neuen Kita in Bechtsbüttel wird konkreter: Der November ist als Termin im Gespräch.

20.07.2018

Beute im Wert von mehreren Hundert Euro machten Unbekannte bei einem Einbruch in Meine. Die Polizei sucht Zeugen zu der Tat im Ohreweg.

20.07.2018

Ein Smart wurde am Donnerstag auf dem Parkplatz der Seniorenresidenz in Groß Schwülper beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen zu dieser Unfallflucht.

20.07.2018