Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Toller Einsatz für die neue Halle: Jetzt hören die Fans auf
Gifhorn Papenteich Toller Einsatz für die neue Halle: Jetzt hören die Fans auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 26.05.2016
Viel erreicht: Bei der Mitgliederversammlung wurde die Auflösung der Sparte FANS im MTV Adenbüttel beschlossen. Die FANS sammelten mehr als 150.000 Euro für den Bau der neuen Sporthalle in Adenbüttel. Quelle: Heidi Lindemann-Knorr
Anzeige

Adenbüttel. Ihre Arbeit ist erfolgreich abgeschlossen: Der Förderkreis Adenbütttels Neue Sporthalle (FANS) hat sich endgültig aufgelöst. Mit vielen Aktionen sammelten die Mitglieder Geld für den Bau der neuen Sporthalle.

„Während der Sportwoche und der Blauen Nacht wurde die Idee der FANS geboren“, erinnerte die stellvertretende Spartenleiterin Doris Pölig-Bauer an die Gründung im Juni 2003. Mit 35 Gründungsmitgliedern nahm die Sparte der FANS ihre Arbeit auf, zuletzt waren 130 Mitglieder verzeichnet. Verschiedene Arbeitsgruppen mit dem Ziel, eine neue Sporthalle in Adenbüttel zu bekommen, wurden gegründet. Machbarkeitsstudien wurden erarbeitet, Studenten der Universität Münster und aus Hamburg Harburg entwarfen Pläne für die Sporthalle. „Bürgerfrühstück, Benefizkonzert, Bürgerlotto, Sponsorenläufe und jede Menge Cocktails auf dem Thiberg Markt“, erinnerte Pölig-Bauer an die vielen Aktionen, mit denen Geld für die Halle gesammelt wurde. Aber auch großzügige persönliche Spenden trugen dazu bei, dass die FANS insgesamt 154.600 Euro inklusive Eigenleistungen erwirtschaften konnten.

„Ein Projekt, das seinesgleichen sucht“, sagte Bürgermeister Michael Heinrichs, „nur mit dieser Unterstützung konnte die Halle sich finanzieren lassen, aus dem Steuersäckel war es nicht möglich.“ Die FANS hätten Großes geleistet.

Einstimmig wurde die Auflösung von den Mitgliedern beschlossen. Das Vermögen soll dem MTV Adenbüttel zweckgebunden für die Sporthalle zugute kommen, etwa für den Bau des dritten Umkleideraums.

lk

Meine. In der Hortbetreuung übersteigt die Nachfrage für die Saison 2016/17 in Meine wohl das Angebot: „Wir gehen davon aus, dass wir zehn Plätze zu wenig haben“, sagte Bürgermeisterin Ines Kielhorn. Für einen verbalen Schlagabtausch sorgte im Jugend- und Seniorenausschuss die Seniorenarbeit.

23.05.2016

Die Abwesenheit der Bewohner nutzten bislang unbekannte Täter am Mittwoch zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus im Magdeburgring in Meine. Die Einbrecher entkamen vermutlich ohne Beute.

19.05.2016

Groß Schwülper. Beim barrierefreien Umbau von Bushaltestellen bleibt die Gemeinde Schwülper auch in diesem Jahr am Ball. Weitere acht werden verbessert - diesmal schwerpunktmäßig in Groß Schwülper. In den vergangenen beiden Jahren hat die Gemeinde bereits 16 ihrer 44 Bushaltestellen mit höheren Kasseler Borden versehen, die auch Gehbehinderten das Einsteigen erleichtern.

21.05.2016
Anzeige