Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Sorge vor Ausbreitung der Eichenprozessionsspinner

Umweltausschuss der Gemeinde Schülper befasst sich mit dem Thema Sorge vor Ausbreitung der Eichenprozessionsspinner

In der Gemeinde Schwülper gibt es einen großen Bestand an Eichen. Sind alte Bäume grundsätzlich schön anzusehen, so können gerade die Eichen zu einer Gefahr werden durch die zunehmende Verbreitung des Eichenprozessionsspinners.

Voriger Artikel
120 Einsatzkräfte bei Gebäudebrand
Nächster Artikel
Motorradfahrer (48) stirbt bei Unfall

Mögliches Risiko: Unter den Bäumen in der Gemeinde Schwülper finden sich oft auch Eichen - Nistort für den gefährlichen Eichenprozessionsspinner.

Groß Schwülper. Der Umweltausschuss der Gemeinde befasste sich daher nun mit dem Thema.

Bürger äußerten sich bei der Sitzung besorgt, sahen das Risiko einer großen Ausbreitung des insbesondere für Allergiker gefährlichen Tieres. Claudia Zieres-Nauth (CDU) hatte als Biologin Informationen dazu vorbereitet.

Der Eichenprozessionsspinner habe sich mit der zunehmenden Klimaerwärmung massenhaft verbreitet. Seine natürlichen Feinde wie Vögel könnten dem nicht mehr Herr werden. Der Eichenprozessionsspinner finde sich vorwiegend auf Eichen, nur in seltenen Fällen auch mal auf Hainbuchen.

Die Brennhaare der Raupen seien gesundheitsgefährdend - vor allem für Allergiker. In schlimmen Fällen komme es zu grippeähnlichen Symptomen, die vier Wochen anhalten können, oder gar zu allergischen Schocks. Die Gefahr sei im Winter geringer als im Sommer, aber auch dann vorhanden. Die Haare der Raupen könnten bis zu zwölf Jahre überdauern. In anderen Bundesländern werde inzwischen vorbeugend gesprüht gegen den Eichenprozessionsspinner. Ansonsten sei das Entfernen von Nestern durch Absaugen das probate Mittel.

Cosima Francois von der Verwaltung erläuterte, es gebe Baumkontrollen auf den Gemeindeflächen, für Eichen auf Privatgrund seien die Eigentümer zuständig. Die Gemeinde weise auf die Gefahr hin auf ihrer Internetseite, in den Papenteicher Nachrichten und per Broschüre. Alexander Jankowski (CDU) regte noch an, auch in den Aushangkästen zu warnen.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Papenteich

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr