Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Papenteich Schwülper: Eltern sollen mehr für Kitas zahlen
Gifhorn Papenteich Schwülper: Eltern sollen mehr für Kitas zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 07.06.2017
Kindergärten in der Gemeinde Schwülper: Der Jugendausschuss empfahl eine leichte Beitragserhöhung für die Eltern. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige
Schwülper

Zurzeit liege der Deckungsgrad bei 28,5 Prozent, 30 Prozent sollten es aber sein.

„Daher ist die Anpassung notwendig. Wir liegen aber auch dann im Vergleich immer noch ganz gut und können uns sehen lassen“, meinte Lestin. Vor allem die Beiträge in den oberen Einkommensklassen hätten nicht mehr in Relation gestanden. Der Ausschuss empfahl daher eine leichte Anpassung ab der vierten Stufe auf 0,3 Prozent des Jahreseinkommens, das der jeweiligen Stufe zugeordnet ist. Weiterhin soll eine zehnte Stufe eingeführt werden für Jahreseinkommen von mehr als 65.000 Euro.

Zudem ging es auch um die Mittagsverpflegung in den Krippen der Gemeinde. Lestin erläuterte, die Essen würden zurzeit recht hoch subventioniert von der Gemeinde - rund 11.200 Euro pro Jahr kamen zusammen bei einem Elternbeitrag von zwei Euro pro Portion. Der Ausschuss sprach sich für eine Anhebung des Beitrags auf 2,40 Euro aus.

Was die Ausweitung des Angebotes betreute Mittagspause in der Grundschule angeht, so haben Prüfungen ergeben, dass dazu gerade keine Möglichkeit besteht. Aufgrund von Bestimmungen zur Zahl der erforderlichen Mitarbeiter und Räume würden dann sehr hohe Kosten entstehen für alle Nutzer.

cn

Die Oberschule Papenteich in Groß Schwülper macht auch bei der Vermittlung von Fremdsprachen eine gute Figur. 27 Schülerinnen und Schüler des aktuellen zehnten Jahrgangs haben jetzt ihre Zertifikate für erfolgreiche Prüfungen in Wirtschaftsenglisch und in Französisch entgegen genommen.

06.06.2017
Papenteich Alkohol am Steuer, BMW überschlägt sich - Unfall bei Meine: Zwei Insassen schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss ereignete sich am Sonntagabend auf der L 321 zwischen Meine und Rethen. Zwei Männer kamen mit einem 5er BMW in einer Kurve von der Fahrbahn ab, überschlugen sich mehrfach und erlitten schwere Verletzungen.

05.06.2017

Die DRK-Rettungswache in Meine soll einen neuen Standort bekommen. DRK-Kreisgeschäftsführer Sandro Pietrantoni bestätigt auf AZ-Anfrage, dass man bereits seit längerem gemeinsam mit dem Landkreis als Kostenträger auf der Suche nach einer Fläche sei. Die Gemeinde Meine hat nun ein mögliches Grundstück angeboten.

05.06.2017
Anzeige